Yasuní


onda logo
Deutschland Ecuador Lateinamerika Mexiko Peru

onda-info 413

Im Fokus unserer Sendung: das Konzept des Guten Lebens. Auf Spanisch: buen vivir, auf Quechua Sumay Kawsay und auf Aymara Suma Qamaña. Der Ansatz ist in den andinen Kulturen Südamerikas entstanden und wird dort seit Jahrhunderten praktiziert. Gemeinwohlorientiertes Wirtschaften – im Einklang mit der Natur. Unser onda-Hinhörer bringt den Begriff in anderthalb Minuten noch mal auf den Punkt. […]


Ecuador
Fokus: Menschenrechte 2015

Ecuador: Fortschritt für wen?

Indigene Gemeinden und Umweltschützer hatten große Hoffnungen, als Rafael Correa 2007 zum Präsidenten Ecuadors gewählt wurde. Schließlich hatte er sich für eine vorsichtigen Umgang mit der Natur und gegen die rückhaltlose Ausbeutung der Rohstoffe stark gemacht. Doch davon will der linke Politiker längst nichts mehr wissen.Er hat grünes Licht für die umstrittene Förderung des Erdöls im Yasuní-Nationalpark gegeben und unterstützt den Abbau von Mineralien in  […]


Argentinien Brasilien Deutschland Ecuador Lateinamerika Mexiko

onda-info 333

Hallo und Willkommen zum onda-info 333 ! Komischerweise konnten selbst wir uns nicht ganz dem Fußballfieber der WM in Brasilien entziehen. Wir beglücken Euch dieses mal mit einer Collage von einigen Fußballfans in Rio, die unter anderem erklären warum homophobe Sprüche beim Fußball in Mexiko wohl nicht beleidigen, hört selber… Doch zuerst hören wir eine Nota zur drohenden Staatspleite in Argentinien in  […]


Ecuador

Globale Klimagerechtigkeit: Das Beispiel Yasuní

Die Idee war super: Das Naturreservat Yasuní im ecuadorianischen Amazonasgebiet sollte nicht weiter an Erdöl-Multis verkauft werden. Stattdessen sollte die ,,internationale Gemeinschaft“ wenigstens der Hälfte der durch den Verzicht entgangenen Einnahmen in einen Fonds für die ecuadorianische Regierung einzahlen. Doch wie das eben so ist: Bei Geld hört nicht nur die Freundschaft, sondern auch der Umweltschutz auf. Das Projekt Yasuní-ITT steht vor dem Scheitern.  […]


Chile Costa Rica Deutschland Ecuador Lateinamerika Nicaragua

onda-info 326

Hallo und willkommen zum onda-info 326 – wie immer brandaktuell und randvoll!   Zunächst gibt es zwei Nachrichten: Am Internationalen Frauentag wurde in vielen Ländern gebührend gefeiert und demonstriert, aber zumindest in Nicaragua wurde die Polizei gegen die dortige Demo übergriffig. Und in Chile wurde mal wieder Michelle Bachelet als Präsidentin vereidigt. Grund genug für die Forderung, dass sie wenigstens diesmal mehr für  […]


ecuador yasuni carretera. Foto: Servindi/Magali Orellana
Ecuador

Abgeordnete: Präsident verantwortet Umweltschäden in Yasuní

von Ricardo Marapi Salas (Buenos Aires, 10. September 2013, púlsar).- In der Nationalversammlung in Quito haben Abgeordnete der Bewegung Pachakutik Präsident Rafael Correa scharf angegriffen. Der angeblich geplante Bau einer Straße durch den Nationalpark Yasuní im Osten Ecuadors verstoße gegen das Gesetz. Der Präsident benötige die Zustimmung der Nationalversammlung für das Vorhaben. Pachakutik vertritt indigene Interessen und gehört dem Links-Bündnis Unidad Plurinacional de las Izquierdas an. Indigene Gemeinschaften, die in den Blöcken 11 und 43 von Yasuní isoliert leben, lehnen den Bau einer Straße durch ihre Gebiet ab. […]


Ecuador: Demonstration für den Yasuní-Park. Foto: Pulsar
Ecuador

Demonstrationen gegen Ölförderung in Yasuní

von Ricardo Marapi Salas (Buenos Aires, 28. August 2013, púlsar).- Die indigenen und ökologischen Gruppen Ecuadors haben am 29. August damit begonnen, erste Demonstrationen in den wichtigsten Städten und Provinzen des Landes durchzuführen. Sie lehnen die Entscheidung der Regierung ab, die Ölförderung im Nationalpark von Yasuní zu erlauben. Die Vereinigung der Kichwa in Ecuador Ecuarunari (Confederación Kichwa del Ecuador) hat ihre Mitglieder mobilisiert und zu Protestaktionen im Norden und Süden des Landes aufgerufen. […]


ecuador - yasuni. Foto: Pulsar
Ecuador

Indigene fordern Abstimmung über Zukunft von Yasuní

von Ricardo Marapi Salas (Rio de Janeiro, 19. August 2013, púlsar).- Der Vorsitzende des Dachverbandes der indigenen Völker Ecuadors CONAIE (Confederación de Nacionalidades Indígenas del Ecuador), Humberto Cholango, hat die Entscheidung der ecuadorianischen Regierung scharf kritisiert, die Ölförderung im Nationalpark Yasuní zu erlauben. Präsident Rafael Correa und die Abgeordneten der Nationalversammlung dürften keine Entscheidung fällen, „die das Leben unkontaktierter Völker und anderer Lebewesen beeinträchtigt“, so der Vorsitzende. […]


yasuni-itt-logojpg
Ecuador

Ecuador erklärt Yasuni-Initiative für gescheitert

(Venezuela, 16. August 2013, telesur-poonal).- Ecuadors Präsident Rafael Correa hat in einer Fernsehansprache am 15. August bekannt gegeben, dass er ein Dekret unterzeichnet habe, welches die Yasuni-ITT-Initiative für beendet erklärt. Diese Entscheidung sei eine der schmerzhaftesten Entscheidungen seiner Regierungszeit gewesen. „Die Welt hat uns im Stich gelassen”, so der Präsident. Er habe das Parlament gebeten, der Ausbeutung der Erdölvorräte in Yasuni zuzustimmen. […]


Ein junger Huaorani posiert im Nationalpark Yasuní für TouristInnen. Foto: Servindi/Eduardo Valenzuela/IPS
Ecuador

Isolierte Völker in Gefahr

von Eduardo Valenzuela (Lima, 06. Juni 2013, servindi).- Ein neues Blutbad in einer entlegenen indigenen Gemeinde in Amazonien lässt Zweifel an den Schutzmaßnahmen aufkommen, die 2006 durch den Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte für indigenen Völker eingeführt wurden, die in freiwilliger Isolation leben.   […]


yasuni-itt
Deutschland Ecuador

Yasuní-Projekt bekommt 2012 kein Geld aus dem Bundeshaushalt

(12. November 2011, amerika21.de).- Das ecuadorianische Klimaschutzprojekt Yasuni-ITT wird 2012 nicht mit Mitteln aus dem deutschen Bundeshaushalt unterstützt. Bei der sogenannten Bereinigungssitzung zum Haushalt 2012 im zuständigen Bundestagsausschuss konnten sich die Befürworter*innen der Initiative nicht durchsetzen. “Wir sind schwer enttäuscht, dass sich die Koalition nicht zu einem konkreten Beitrag für Yasuní durchringen konnte”, sagte die grüne Bundestagsabgeordnete der Ute Koczy. “Die Koalition hat sich bewegt, das honorieren wir. Doch leider hat sich Minister Niebel mit seiner harten Linie gegenüber dem Treuhandfonds vorerst durchgesetzt.” […]


yasuni-itt
Ecuador

Ölpolitik bedroht Völker des Amazonasgebietes

von Luis Ángel Saavedra (Lima, 19. August 2011, noticias aliadas).- Die Entscheidungen des ecuatorianischen Präsidenten Rafael Correa hinsichtlich der in indigenen Gebieten liegenden Erdölvorkommen zeigen immer mehr den mangelnden Willen der ecuatorianischen Regierung, die verfassungsrechtlichen Vorgaben einzuhalten. Denn diese sollen eigentlich die Rechte der Völker Ecuadors und der Natur schützen. […]


yasuni-itt-logojpg
Ecuador

Spanien spendet eine Million Euro für Yasuni-ITT

(Venezuela, 11. November 2010, telesur).- Die spanische Außenministerin Trinidad Jiménez kündigte am 10. November an, Spanien werde noch in diesem Jahr eine Million Euro für das Projekt Yasuní-Ishpingo Tambococha Tiputini (ITT) zahlen. Mit dem Projekt sieht Ecuador vor, 20 Prozent seiner Erdölreserven im Amazonasgebiet nicht zu fördern, wenn es dafür als Ausgleich internationale Gelder erhält. Trinidad Jiménez erklärte: „Wir leisten hiermit politische Unterstützung, denn es ist ein zukunftsweisendes, wirklich wichtiges Projekt. Präsident Correa nimmt eine wahre Führungsrolle in Bezug auf das ecuadorianische Amazonasgebiet ein.“ […]


Ecuador

Yasunisieren – ein neues Verb

von Gustavo Duch Guillot(Quito, 23. September 2010, alai).- Endlich, nach großen Anstrengungen vieler Beteiligter, kann in Ecuador „yasunisiert werden“. Auch im Nigerdelta, in der Laguna del Tigre in Guatemala, im Nationalpark Madidi in Bolivien, in den peruanischen Regenwäldern, im kolumbianischen Páramo will die Zivilgesellschaft „yasunisieren“. Unsere Zivilisation sollte so bald als möglich „yasunisieren“. Der ecuadorianische Vizepräsident Lenín Moreno hatte im August vorgeschlagen, das Wort „yasunizar“ in das Wörterbuch der Real Academia Española aufzunehmen, als Ausdruck für „die Natur schützen“. […]


Deutschland Ecuador Guatemala Honduras Kolumbien Lateinamerika Peru

onda-info 232

Voz de Zacate Grande / Handwerker*innen in Guatemala: Eine Fleischerei /Theaterfestival Libertad y Desorden: Interview mit Kirsten Hehmeyer (HAU) / Ecuador: Konflikt zwischen Indígenas und Staat um Erdölförderung Diesmal mit folgenden Nachrichten: Peru: Die Auseinandersetzungen in Bagua vom vergangenen Juni hinterließen Dutzende Tote. Seitdem sind freie Medien, die nicht im Sinne der Regierung darüber berichteten, von Schließung und Gerichtsverfahren betroffen. Diesmal ist  […]


Ecuador

Entscheidung über Ölförderung in Nationalpark Yasuní weiter offen

(Lima, 14. April 2010, noticias aliadas).- Ecuadors Regierung sucht weiter nach einer Finanzierung, die es ermöglichen würde, auf die Förderung von Öl im Nationalpark Yasuní zu verzichten. Gleichzeitig wird aber die Möglichkeit der Ausbeutung im Auge behalten – es gibt einen „Plan B“, wie der zuständige Minister Germánico Pinto kürzlich auf einer Pressekonferenz ausführte. Unter dem Boden von Ecuadors größtem Naturschutzgebiet lagern fast 1 Mrd. Barrel Öl. Das staatliche Erdölunternehmen Petroecuador hat bereits im März eine umweltrechtliche Genehmigung beantragt, um Öl in Yasuní fördern zu können. […]