Enlazando Alternativas


alt

Wir berichten aus Madrid!

Radio onda (eventuell klappt`s noch) mit einem Livestream im Internet            von 14:30 bis 15:00 Uhr www.foroderadios.org

Ansonsten findet ihr Beiträge unter: www.npla.de/onda

Radio matraca desde berlín produziert Beiträge aus Madrid, die ihr unter     jederzeit unter www.npla.de/matraca anhören könnt.

    

Im Vorfeld des EU-Lateinamerika-Gipfels findet vom 14. bis 18. Mai in Madrid der 4. „Alternativgipfel der Völker“ unter dem Motto „Enlazando Alternativas“ [dt.: Alternativen verknüpfen] statt.

Der EU-Lateinamerika-Gipfel (EULAC) ist ein alle zwei Jahre stattfindendes Gipfeltreffen zwischen Staats- und Regierungschefs der EU, aus Lateinamerika und aus Staaten der Karibik. Auf dem diesjährigen EU-Lateinamerika-Gipfel am 17. und 18. Mai in Madrid will die EU gegen den massiven Widerstand linksgerichteter Regierungen und sozialer Bewegungen mehrere Freihandelsabkommen abschließen. Unterstützt wird die EU dabei nur von den Regierungen aus Peru und Kolumbien.

Die am Alternativgipfel Enlazando Alternativas teilnehmenden Aktivist*innen, sozialen Gruppen und Organisationen kritisieren, dass der Großteil der europäischen und lateinamerikanischen Staatschefs lediglich auf wirtschaftliches Wachstum und den Abschluss bilateraler Freihandelsverträge setzt. Diese Politik hat verheerende Auswirkungen auf die Menschen in Lateinamerika, insbesondere auf Indígenas und Kleinbauern und Kleinbäuerinnen in Lateinamerika und der Karibik.

Bei Enlazando Alternativas wird täglich ein Tribunal der Völker tagen, das die Rechte der Bevölkerung in Lateinamerika und der Karibik vor der Öffentlichkeit vertreten wird. Weiterhin sind Arbeitsgruppen und Demonstrationen geplant. Doch darüber könnt ihr bald mehr von uns direkt aus Madrid hören…

Mehr Informationen über den Alternativgipfel findet ihr auf der Seite:    www.enlazandoalternativas.org

CC BY-SA 4.0 Enlazando Alternativas von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *