¿Qué busca un proyecto de año Decolonial? // ¿Was will ein Projekt zum Dekolonialen Jahr?

¿Qué buscamos?

El proyecto Año Decolonial busca contribuir al debate sobre la legitimidad de obras de arte expuestas en Occidente sustraídas en contextos de estructuras coloniales. Si los museos etnológicos son un monumento a los atropellos coloniales, ¿tendrían entonces que enfrentarse a ese pasado?

La idea es que a partir de la reflexión y experiencias alcanzadas podamos plantearnos un método para abordar el problema. No tenemos una estructura previa de cómo se interpreta y aplica un plan decolonial.

Acción de protesta More Tear Down, Diciembre, 2020

Asimismo, plantearnos y visualizar la posición de los museos públicos de Berlín frente a esto. ¿Qué representa la reconstrucción de un palacio de reyes prusianos y emperadores y por qué se demolió el Palacio de la República, sede de la Cámara Popular de la DDR, para reconstruir un castillo que recuerda a las fantasías imperiales alemanas?

Ante el impacto y polémica por la inauguración del Humboldt Forum en Berlín en 2022, se desarrollarán narrativas críticas respecto a la práctica del recuerdo, buscando pensar colectivamente qué significa la exhibición de arte saqueado en países de antiguas potencias coloniales y las consecuencias de esta práctica.

Se producirán cinco programas de radio en formato podcast. A su vez, dos eventos en vivo con señal streaming. Los resultados se anclarán en nuestra plataforma digital así como en redes sociales, en español y en alemán, para llegar a una audiencia interesada en nuevas perspectivas descolonizadoras.

 

Exposición piezas procedentes de Camerún. Mayo, 2022. // Foto: Tomás Matamala, Matraca.
Coalición de Trabajadores de la Cultura contra el Foro Humboldt: ‚7ma Celebración del Desnombramiento de M.Strasse‘, 2020 // Foto de Thabo Tindi

Wonach suchen wir?

Das Projekt „Dekoloniales Jahr“ will einen Beitrag zur Debatte über die Legitimität von Kunstwerken leisten, die im Westen ausgestellt werden und die im Kontext kolonialer Strukturen entfernt wurden. Wenn ethnologische Museen ein Denkmal für koloniale Untaten sind, sollten sie sich dann mit dieser Vergangenheit auseinandersetzen?

Die Idee ist, dass wir auf der Grundlage unserer Überlegungen und Erfahrungen eine Methode entwickeln können, um das Problem zu lösen. Wir haben keine frühere Struktur, wie wir einen dekolonialen Plan interpretieren und anwenden können.

Was bedeutet der Wiederaufbau eines Palastes preußischer Könige und Kaiser, und warum wurde der Palast der Republik, der Sitz der Volkskammer der DDR, abgerissen, um ein Schloss wieder aufzubauen, das an deutsche Kaiserphantasien erinnert?

Angesichts der Auswirkungen und Kontroversen rund um die Eröffnung des Humboldt-Forums in Berlin im Jahr 2022 werden kritische Narrative zur Praxis des Erinnerns entwickelt, um gemeinsam darüber nachzudenken, was es bedeutet, Raubkunst in den Ländern ehemaliger Kolonialmächte auszustellen und welche Folgen diese Praxis hat.

Fünf Radiosendungen werden im Podcast-Format produziert. Im Gegenzug, zwei Live-Events mit Streaming-Signal. Die Ergebnisse werden auf unserer digitalen Plattform sowie in den sozialen Medien in spanischer und deutscher Sprache veröffentlicht, um ein Publikum zu erreichen, das an neuen dekolonisierenden Perspektiven interessiert ist.

Charla, Asalto Humboldt Forum, Aquarium, Julio, 2022.

 

CC BY-SA 4.0 ¿Qué busca un proyecto de año Decolonial? // ¿Was will ein Projekt zum Dekolonialen Jahr? von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen