Audios actuales

Expreso de Medianoche con Darío Maldonado: Femicidios de Ciudad Juárez

Con cierta simpatía por el fracaso y en militancia por redefinir la noción de términos como éxito, progreso, desarrollo, se planta la bandera del caos. En cortocircuito con lo “natural” y a contramano de lo efímero -en un mundo cada vez más líquido como aseguraba Zygmunt Bauman- se enciende la máquina nocturna que todos llevamos dentro. Es nuestro alter-ego debatiendo con el inconciente colectivo. Es el Expreso de Medianoche, un programa de radio, una idea de noticia, un elemento degenerado de la ideología. En esta ocasión, con la ideóloga de la palabra mujer: la profesora e investigadora feminista Charlynne Curiel desarrollando uno de sus temas de investigación Violencia Sexual Contra las Mujeres en Contexto de Guerra: El Caso de los Feminicidios de Ciudad Juárez. […]

Edit This

Expreso de Medianoche con Darío Maldonado – Entrevista a Álvaro Rodriguez sobre los jóvenes Roma en Berlín

El tipo llega puntual. Impaciente, expectante, apurado. Profesor, investigador, antropólogo social, militante de la inclusión y el empoderamiento de los jóvenes Roma en la ciudad de Berlín. Qué más da que llegue oliendo a Parra, si es de la viña de Violeta? Tampoco nos molestó su actitud de Salvador de causas perdidas – eso que Allende llamaba utopía – y mucho menos su tarareo permanente y locuaz invocando a un tal Victor Jara. Llegó y es lo importante. Agradeciendo la participación de Inma Fernandez y de Raúl, más la categórica paciencia de Darius, aborda el tren Álvaro Rodriguez de Amaro Foro para compartirnos una compacta reseña sobre el pasado y presente de los Roma o Gitanos. Sus orígenes migratorios y los conflictos vigentes de inclusión en la ciudad de Berlín.  […]

Edit This

Eduardo Galeano: Viaja la Voz…

“Viaja la voz, sin que la boca lo siga, mientras la pluma espera la llegada de la próxima voz” El escritor y periodista uruguayo Eduardo Galeano, fallecido el pasado 13 de Abril, a los 74 años, era una de las voces más críticas de la literatura latinoamericana. Con un estilo de difícil clasificación, entre la crónica periodística y la erudición histórica, destaca entre sus numerosas  […]

Edit This


más audios de matraca…  

Ehe für alle oder sexuelle Dissidenz?

“Ehe für alle” – jetzt auch in Deutschland. Sexuelle Vielfalt überall. In Lateinamerika und weltweit ist der Juni der Monat der sexuellen Vielfalt. Mit dem „Christopher Street Day” wird jedes Jahr an die Stonewall-Unruhen in New York im Jahre 1969 erinnert. Der Widerstand von Schwulen und Trans*Personen gegen willkürliche Verhaftungen gilt als Wendepunkt im Kampf für Gleichbehandlung und Anerkennung. Doch in den letzten Jahren sind die Märsche verflacht, in Europa, Nordamerika, aber auch in Lateinamerika sind sie zu Partys und Werbeveranstaltungen mutiert – politische Inhalte sind jenseits der Forderung nach Öffnung der Ehe oftmals Fehlanzeige. Nicht alle in der LGBTI-Bewegung sind damit einverstanden, auch in Lateinamerika nicht. Die sexuelle Vielfalt sieht sich „sexuellen Dissidenten” entgegen, in Form von Queer- und Transfeminist_innen, Anarcoqueers, Huren und Strichern […]

Edit This

Beschneidet das neues Strafgesetzbuch Grundrechte?

Agua Zarca ist vielleicht einer der seltenen Fälle, in denen es doch noch Korruptionsermittlungen gegen Regierungsvertreter geben wird. Weitere Korruptionsskandale hat die regierende Nationale Partei weitgehend unbeschadet überstanden. Im November finden in Honduras Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt, zum dritten Mal nach dem Putsch im Jahr 2009. Der amtierende Präsident Juan Orlando Hernández wird sich dabei zur Wiederwahl stellen, obwohl die Verfassung  […]

Edit This

onda-info 412

onda logo

Hallo und willkommen zum onda-info 412! Zu Beginn dieser Sendung sind wir in Mexiko und in Berlin. In beiden Städten haben wir „Huellas de la la Memoria – Spuren der Erinnerung“ besucht. Eine beeindruckende Raum-Installation über die Verschwundenen in Mexiko und die Suche der Angehörigen. Bis zum 22.7. könnt ihr die Ausstellung noch in der Galerie Neurotitan im Haus Schwarzenberg in Berlin sehen, natürlich kostenfrei. Danach geht es für zwei Beiträge nach Honduras. 16 Monate nach dem Mord an der Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres soll gegen die ersten vier von insgesamt acht Tatverdächtigen der Prozess beginnen. Doch bedeutet das wirklich eine Aufklärung der Tat, fragen wir. Immerhin: Agua Zarca, das Mega-Wasserkraftprojekt, gegen das Berta Cáceres und die indigene Organisation COPINH jahrelang kämpften, ist mittlerweile gestoppt. Es soll nun sogar Korruptionsermittlungen gegen Regierungsvertreter bezüglich der früheren Konzessionsvergabe geben. Das ist ungewöhnlich, denn der herrschende Zirkel um Präsident Juan Orlando Hernández versucht alles, um seine Macht zu zementieren. Der Präsident selbst will bei den Präsidentschaftswahlen im November wiedergewählt werden, obwohl das laut Verfassung eigentlich verboten ist. Eine ehemalige Richterin erklärt uns den repressiven Umbau der honduranischen Justiz. Eine spannende halbe Stunde wünschen eure ondistasBerta Cáceres und ihre Organisation Copinh hatten unter anderem gegen das Wasserkraftprojekt Agua Zarca gekämpft. Die umstrittene Betreiberfirma DESA hat nun angekündigt, die Arbeiten an dem Projekt einzustellen. In dem Zusammenhang soll es nun sogar Korruptionsermittlungen gegen Regierungsvertreter geben. Das ist ungewöhnlich, denn der herrschende Zirkel um Präsident Juan Orlando Hernández versucht alles, um seine Macht zu zementieren.  […]

Edit This


más audios de onda… (en aleman)

Textos actuales

no post
no post


más textos de poonal…