Waffenstillstand für humanitäre Hilfe

Die Straße durch Martissant, einen Stadtteil von Port-au-Prince. Foto: Fandom.com

(Port-au-Prince, 17. August 2021, prensa latina).- Mehrere der seit Juni gegeneinander kämpfenden haitianischen Banden haben sich auf einen Waffenstillstand verständigt, damit humanitäre Hilfe in die Gebiete im Süden Haitis gelangen kann, die am Stärksten vom Erdbeben der Stärke 7,2 betroffen wurden.

Exbürgermeister Yvon Jérôme erklärte gegenüber Radio Metropole, dass der Verkehr auf dem Boulevard Jean Jacques Dessalines wieder aufgenommen worden sei. Die Anführer der bewaffneten Banden hätten zugesagt, die Konvois nicht anzugreifen, die Lebensmittel, Wasser und Medikamente in die vom Erdbeben besonders betroffenen Departments Sur, Grand Anse und Nippes bringen sollen.

Der Stadtteil Martissant verbindet die Hauptstadt mit der Region Grand Sur; durch ihn führt der einzige Landweg, um von Port-au-Prince in die vier südlichen Provinzen zu gelangen, in denen bei dem Erdbeben knapp 2.000 Menschen ums Leben kamen. Etwa 7.000 Menschen wurden verletzt, über 84.000 Wohnhäuser wurden ganz oder teilweise zerstört.

„Der Waffenstillstand ist zeitlich unbefristet“, sagte Jérôme und fügte hinzu, er hoffe, dass der Waffenstillstand dauerhaft bleibe. Er forderte die Behörden auf, ihre Arbeit zu tun, die beschädigten Viertel zu reparieren und zu ermöglichen, dass die Vertriebenen wieder in ihre Häuser zurückkehren können.

Geflüchtete ohne Grundversorgung

Seit dem 1. Juni sind über 15.000 Menschen aus dem Gebiet geflohen, in dem sich die Banden Ti Bois und Village de Dieu bekriegten. Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen wurden bei den Kämpfen mindestens 100 Zivilist*innen getötet.

Die Geflüchteten zogen auf öffentliche Plätze, Schulen oder Sportplätze, wo sie seitdem ohne Zugang zur Grundversorgung hausen. Ihre Situation hat sich noch verschlechtert, seit am 7. Juli Haitis Präsident Jovenel Moïse erschossen wurde.

CC BY-SA 4.0 Waffenstillstand für humanitäre Hilfe von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen