Siegel zur Kennzeichnung von Produkten aus familiärer Landwirtschaft geplant

(Buenos Aires, 29. Juli 2009, púlsar).- Das Ministerium für Landwirtschaftliche Entwicklung (Ministério do Desenvolvimento Agrário) kündigte die Schaffung eines Siegels zur Kennzeichnung von Produkten an, die ausschließlich in familiärer landwirtschaftlicher Produktion hergestellt worden sind. Sollte dies wirklich umgesetzt werden, können die Konsument*innen in Brasilien zukünftig entscheiden, welche Art von Produktion sie bevorzugen. Produkte aus familiärer Produktion unterstützen – im Gegensatz zur Produktion durch große landwirtschaftliche Unternehmen – die Menschen auf dem Land, indem sie auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen setzen.

Das Siegel der Familiären Landwirtschaft wird Waren wie Gemüse, Früchte und Milchprodukte kennzeichnen. Schon die diesjährige Ernte könnte mit dem Siegel ausgezeichnet werden. Dies hängt allerdings davon, ob die Ankündigung zügig umgesetzt wird und inwiefern sich die Landwirt*innen an dem neuen Programm beteiligen.

CC BY-SA 4.0 Siegel zur Kennzeichnung von Produkten aus familiärer Landwirtschaft geplant von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen