Höhlenforscher*innen warnen vor Umweltschäden durch Tren Maya

Der Wald wurde für die Bahntrasse ohne erforderliche Genehmigung abgeholzt, kritisieren Umweltschützer*innen. Foto: Desinformémonos

(Mexiko-Stadt, 15. März 2022, desinformémonos).- Mexikanische Höhlenforscher*innen warnen vor „bedeutenden und unschätzbaren Auswirkungen auf Umwelt und Kultur“ durch den Bau einer Trasse für den geplanten „Maya-Zug“ (Tren Maya). Die Trasse durch den mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo auf der Halbinsel Yucatán stelle eine „Gefahr für die archäologischen Spuren und die ökologischen Nischen der Lebewesen an Land und im Wasser“ dar, kritisiert die Vereinigung der mexikanischen Höhlenforscher*innen UMAE (Unión Mexicana de Agrupaciones Espeleológicas) in einem offenen Brief an den mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador.

Das Großprojekt werde für ökologische Schäden sowohl auf dem Boden als auch in den unterirdischen Wasserläufen sorgen, befürchtet die Vereinigung. Durch den Bundesstaat Quintana Roo verlaufen mehrere unterirdische Wasserläufe von West nach Ost, während die Bahntrasse von Nord nach Süd verläuft. Die Trasse Nr. 5, die gegenwärtig in den Wald nahe der Touristenstadt Playa del Carmen geschlagen wird, werde die Wasserreserven der Halbinsel Yucatán verknappen und verschmutzen, warnten die Expert*innen. Die Abholzung des Waldes und die Erdarbeiten würden zusätzliche ökologische Schäden hervorrufen, vor allem im weltberühmten Höhlensystem von Yucatán.

Angesichts der befürchteten Umweltschäden durch das Großprojekt fordert die UMAE die strikte Einhaltung bestehender Umweltvorschriften sowie den kompletten Schutz des Höhlensystems auf der Halbinsel. Der Erhalt der biologischen, archäologischen und geologischen Vielfalt müsse sichergestellt sein.

Anfang März hatten Umweltschutzorganisationen öffentlich gemacht, dass tausende Bäume nahe Playa del Carmen für diese Trasse des Tren Maya abgeholzt wurden, ohne dass es dafür erforderliche Umweltgenehmigungen, Studien oder Ausgleichsflächen gegeben habe. Tage später hatte Präsident López Obrador die Umweltschützer*innen als Gegner*innen des Projekts diffamiert.

CC BY-SA 4.0 Höhlenforscher*innen warnen vor Umweltschäden durch Tren Maya von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen