Bauernaktivist Lorenzo Areco erschossen

von Coordinación Cono Sur

Paraguay Lorenzo-agencia-pulsar(Rio de Janeiro, 15. August 2013, púlsar-poonal).- Der Bauernaktivist Lorenzo Areco wurde am 14. August von Unbekannten in Yvy Yau erschossen. Die Täter eröffneten aus einem Auto heraus mitten am Tag das Feuer auf Areco, als dieser sich zu einem Lokal begab. Die Täter flohen. 

Der 37-jährige Areco gehörte der lokalen Kleinbauernorganisation des Departements Concepción OCRC (Organización Campesina Regional de Concepción) an und hatte eine leitende Position in der Lokalorganisatin des linken Bündnisses Frente Guasú inne. Die Organisation OCRC setzt sich für eine Landreform in Paraguay ein und unterstützt Landlose.

Die Frente Guasú verurteilte in einer Stellungnahme die Tat. Dies sei bereits der dritte Mord an einem Leiter einer Kleinbauernorganisation im Departement Concepción in nur zehn Monaten. Der Vorsitzende des Bündnisses und Ex-Präsident Paraguays, Fernando Lugo, reiste nach Yvy Yau, um dem Begräbnis von Lorenzo Areco beizuwohnen. Dort forderte Lugo eine genaue Untersuchung und die Aufklärung des Mordes an Areco. Staatsanwalt Guillermo Ortega erklärte gegenüber Pressevertreter*innen, von den Tätern fehle noch jede Spur.

CC BY-SA 4.0 Bauernaktivist Lorenzo Areco erschossen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen