Regierung nimmt Friedensgespräche mit ELN wieder auf

Sachlicher Dialog statt Bombenstimmung: Die Delegierten in Caracas. Foto: Contagio Radio

(Bogotá, 6. Oktober 2022, contagio radio).- Nach einer dreijährigen Pause sollen die Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla ELN (Ejército de Liberación Nacional) wieder aufgenommen werden. Das erklärten Vertreter*innen beider Delegationen am 4. Oktober in der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Venezuela ist gemeinsam mit Kuba und Norwegen ein Garant für die Verhandlungen.

2016 hatte der damalige kolumbianische Präsident Santos die Gespräche aufgenommen, sie wurden jedoch 2019 von dessen Nachfolger Iván Duque 2019 unterbrochen, nachdem 20 Polizisten durch einen Autobombenanschlag auf eine Polizeiakademie in Bogotá getötet wurden.

Die Wiederaufnahme der Gespräche mit der ELN sind eines der zentralen Projekte von Gustavo Petro, der am 7. August das Präsidentschaftsamt übernommen hat, um sein Ziel eines „vollständigen Friedens“ („Paz Total“) in Kolumbien zu erreichen. Von der ELN kamen positive Signale: Die Guerillaorganisation erklärte sich bereit, zu deeskalieren und auf bewaffnete Konfrontationen mit der Armee zu verzichten.

Die Delegationen der kolumbianischen Regierung und der ELN kündigten in Caracas im Beisein von Vertreter*innen der Garantiestaaten an, folgende Bedingungen zur Wiederaufnahme der Friedensgespräche erfüllen zu wollen:

1. Wiederaufnahme des Runden Tisches mit den Delegationen beider Seiten.

2. Wiederaufnahme des Dialogs unter Einbeziehung der Fortschritte und Vereinbarungen, die bis zum 30. März 2016 erzielt wurden.

3. Die Wiederaufnahme des Dialogs soll Anfang November diesen Jahres beginnen.

(Presseerklärung des kolumbianischen Hochkommissars für den Frieden, Danilo Rueda, 4. Oktober 2022)

In der Erklärung betonen beide Seiten, wie wichtig eine „offene und aktive“ Beteiligung der kolumbianischen Gesellschaft bei den Gesprächen sei. Der Dialog müsse von allen Seiten vertreten werden, um einen wirklichen Frieden sowie soziale, ökonomische und ökologische Gerechtigkeit zu erreichen.

CC BY-SA 4.0 Regierung nimmt Friedensgespräche mit ELN wieder auf von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen