Hauptverdächtiger im Fall Ayotzinapa freigelassen

Trotz dringenden Tatverdachts wieder frei: Gildardo López Astudillo. Foto: Democracy Now

(Washington, 5. September 2019, democracy now/poonal).- Im mexikanischen Bundesstaat Guerrero ist der Hauptverdächtige im Fall des Verschwindenlassens und der mutmaßlichen Ermordung der 43 Lehramtsstudenten von Ayotzinapa aus dem Gefängnis entlassen worden. Gildardo López Astudillo gilt als Chef der örtlichen Sektion des Verbrechersyndikats Guerreros Unidos und wird verdächtigt, die Entführungen und Ermordungen angeordnet zu haben. Ein Richter hat am 31. August entschieden, dass „El Gil“ nach seiner Festnahme gefoltert worden sei und hat die Freilassung von ihm und drei weiterer Verdächtiger angeordnet. Internationale Expert*innen gehen davon aus, dass die mexikanische Armee und die Bundespolizei ebenfalls in das Verschwindenlassen der Studenten verwickelt sind.

Der Menschenrechtsbeauftragte der mexikanischen Regierung Alejandro Encinas kritisierte die Entscheidung des Gerichts: „Damit wird ein schlimmer Präzedenzfall geschaffen. Dieser Freispruch für einen Haupttäter des gewaltsamen Verschwindenlassens ist leider nicht der Einzige.“ Encinas befürchtet, dass nun weitere Angeklagte im Fall Ayotzinapa freigelassen werden könnten.

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador versprach umgehend, die Entscheidung der Freilassung von López Astudillo anzufechten. Die Studenten waren am 27. September 2014 verschwunden,  López Astudillo wurde vor vier Jahren verhaftet. Kurz nach seinem Amtsantritt hatte López Obrador eine Wahrheitskommission eingesetzt, um den Fall Ayotzinapa zu untersuchen. Bislang hat diese Kommission allerdings noch keine neuen Erkenntnisse gewonnen.

CC BY-SA 4.0 Hauptverdächtiger im Fall Ayotzinapa freigelassen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen