Mutmaßlicher Mörder von Brad Will verhaftet

Bradley Roland Will in Oaxaca, wenige Tage vor seinem Tod. Foto: Indymedia(Berlin/Oaxaca, 25. Mai 2012, poonal/la minuta).- Fast sechs Jahre nach dem Mord an dem US-Journalisten Brad Will in Oaxaca wurde nun dessen mutmaßlicher Mörder festgenommen. Das erklärte der Gouverneur von Oaxaca, Gabino Cué, am 25. Mai. Mit der Festnahme von Lenin Osorio Ortega durch die Ermittler seien die Untersuchungen der Generalstaatsanwaltschaft PGR abgeschlossen, so Cué.

Brad Will war 2006 bei den Demonstrationen und Aktionen dabei gewesen, die vor allem von der Volksvertretung der Völker Oaxacas APPO (Asamblea Popular de los Pueblos de Oaxaca) organisiert worden waren. Will verstarb am 27. Oktober, nachdem er an einer Barrikade im Viertel Calicanto, Santa Lucía del Camino, einen Schuss in die Seite und einen weiteren in den Bauch erhalten hatte.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Oaxaca wurde der mutmaßliche Täter anhand von Videos und Fotos identifiziert. Dort sind Beamte und lokale Anhänger der (damaligen Regierungspartei) PRI zu sehen, wie sie die Demonstrant*innen angreifen.

CC BY-SA 4.0 Mutmaßlicher Mörder von Brad Will verhaftet von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen