Generalstaatsanwaltschaft: Bisher 26 Tote bei Protestwelle in Venezuela

Schwierige Zeiten für Nicolás Maduro / Foto: Senado Federal, cc-by-2.0, (Archiv)
Venezuela: Schwierige Zeiten für Präsident Nicolás Maduro / Foto: Senado Federal, cc-by-2.0, Archiv)

(Montevideo, 26. April 2017, la diaria).- Seit Beginn der Protestwelle gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro Ende März dieses Jahres sind bei gewaltsamen Auseinandersetzungen 26 Personen ums Leben gekommen. Dies bestätigte die Generalstaatsanwältin Venezuelas, Luisa Ortega, am gestrigen 25. April. Demnach sind 15 Tote bei Protesten der Opposition ums Leben gekommen, mehrheitlich durch Schüsse der Sicherheitskräfte. Elf Menschen seien bei Akten von Vandalismus oder Einzelvorfällen gestorben. Weiterhin wurden 437 Personen verletzt. Von insgesamt 1.289 Verhafteten sind noch 65 Personen in Gewahrsam, 217 müssen bei der Justiz vorstellig werden, so Ortega. Die gewalttätigen Übergriffe hätten, bis auf sechs Regionen, im ganzen Land stattgefunden.

Zu den Vorfällen, die abseits der großen Mobilisierungen stattfanden, gehört auch der Tod von acht Menschen, die bei der Plünderung einer Bäckerei in Caracas durch Stromschläge starben. Ein anderer Fall ist der einer jungen Frau in der Region Táchira, die durch einen Schuss starb, der aus einem Haus heraus auf eine „Gruppe bewaffneter Zivilisten“ abgegeben wurde, die dort gerade einen Raub begangen hatten. Die Gruppe war in jene Richtung geflohen, wo sich die junge Frau befunden hatte, erklärte Ortega.

Führende Personen der Opposition versicherten, auf den Straßen werde weiter protestiert, bis die Forderungen nach vorgezogenen Wahlen, Freilassung der politischen Gefangenen, Unabhängigkeit der öffentlichen Gewalten und die Schaffung eines „humanitären Weges“ für Lebensmittel und Medikamente erfüllt würden. Entsprechend rief die oppositionelle Koalition Mesa de la Unidad Democrática für heute gleich zur nächsten Mobilisierung auf, die vor allen Ombudsstellen (Defensoría del Pueblo) im ganzen Land stattfinden soll.

CC BY-SA 4.0 Generalstaatsanwaltschaft: Bisher 26 Tote bei Protestwelle in Venezuela von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen