Wieder ein Journalist ermordet

Foto: Screenshot YouTube/Francklin TAMAR

(Port-au-Prince, 19. Dezember, Prensa Latina).- Der Journalist Franklin Tamar ist im Distrikt Carrefour-Feuille im Süden der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince von Bewaffneten ermordet worden. Das hat sein Arbeitgeber, der Radiosender Solidarité, bestätigt. Tamar wurde nur wenige Meter vor seinem Haus von einer Gruppe mit Motorrädern überwältigt. Offiziellen Angaben zufolge wurde der Nachrichtensprecher des Radioprogramms Compas Culturel von mehreren Schüssen getroffen und erlag seinen schweren Verletzungen noch am Tatort.

Bereits acht Pressemitarbeiter*innen ermordet

Die Zahl der Journalist*innen, die in diesem Jahr von bewaffneten Banden und der haitianischen Polizei getötet wurden, stieg mit seinem Tod auf acht. So starb der Reporter Romelson Vilsaint, eines der letzten Opfer, nachdem Sicherheitskräfte Proteste auf der Straße Delmas 33 auflgeöst hatten. Fritz Dorilas wurde nicht weit von seinem Zuhause im Viertel Tabarre von Schüssen durchlöchert. Tess Garry galt bereits eine Woche als vermisst, als man seinen entstellten Körper in Les Cayes (Sur), einem Ort im Südwesten des Landes fand. Die verbrannten Leichen von vier weiteren Reporter*innen wurden im Januar in Laboule und im September in Cité Soleil aufgefunden.

Zielscheiben von Banden UND der Polizei

Mitte Dezember hatte die NGO Reporter Ohne Grenzen erklärt, dass fast die Hälfte der ermordeten Journalistin*innen 2022 in Lateinamerika umkam. Haiti belegt nach Mexiko Platz zwei in der Region. Das Landesweite Netzwerk zur Verteidigung der Menschenrechte nahm Mitte November öffentlich Stellung und beklagte den Tod von 19 Journalist*innen, die allesamt ermordet oder verletzt wurden – in einer insgesamt unsicheren Lage, von der Mitarbeiter*innen der Presse besonders betroffen sind, denn sie werden zu Zielscheiben der Banden UND der Polizei. So erlitten mehrere Personen Verletzungen durch Gummigeschosse oder sogar scharfe Munition.

CC BY-SA 4.0 Wieder ein Journalist ermordet von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen