Regierung begrüßt neuen Waffenstillstand mit ELN

Foto: Brasil de Fato via flickr
CC BY-NC-SA 2.0

(Bogotá, 20. Dezember 2022, telesurtv).- Die Nationale Befreiungsarmee ELN (Ejercito de Liberación Nacional) hat in einer Erklärung bestätigt, ihr Engagement für den Friedensprozess zwischen Weihnachten und Neujahr fortzusetzen. Die kolumbianische Regierung begrüßte am Montag vor Weihnachten die Feuerpause von Teilen der bewaffneten Kräfte des ELN zwischen den Festtagen und Neujahr und bat andere Gruppen, sich dem Waffenstillstand anzuschließen.

Der ELN unterstützt die Agenda der Paz total

Laut dem Innenministerium und Regierungssprecher Alfonso Prada reagiert der ELN damit auf Bitten der Kommunen, die den Friedensprozess uneingeschränkt unterstützen und das Ende der bewaffneten Auseinandersetzungen fordern. „Wir nutzen diese Gelegenheit, um an alle gewaltbereiten Gruppierungen zu appellieren, diesem Aufruf der Zivilgesellschaft zu folgen. Wir hoffen noch diese Woche auf Erklärungen, wie der Konflikt beigelegt werden kann.“ Der ELN bekannte sich in seiner Erklärung zu weiteren Friedensbemühungen; der von seiner Seite erklärte Waffenstillstand zwischen den Jahren sei ein bewusster Schritt in diese Richtung. Dieser gelte ab dem 24. Dezember um sechs Uhr morgens bis zum 2. Januar sechs Uhr und betreffe „nur die Armee und die Polizei“, keine anderen bewaffneten Gruppen. Dazu betonte der ELN, er werde bei einem Angriff in der Feuerpause von seinem Recht auf Selbstverteidigung Gebrauch machen.

Im Rahmen der von Präsident Gustavo Petro eingeführten Agenda für einen vollständigen Frieden („paz total“) hatten der ELN und die Regierung ihren Friedensdialog wieder aufgenommen. Die erste Verhandlungsrunde im venezolanischen Caracas endete am 12. Dezember. Die Fortsetzung der Gespräche ist für Ende Januar in Mexiko angesetzt.

CC BY-SA 4.0 Regierung begrüßt neuen Waffenstillstand mit ELN von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen