Gesetzesinitiative will Sendeleistung freier Radios einschränken

(Fortaleza, 07. Juni 2010, adital).- Seit dem 3. Juni diskutieren die Abgeordneten Paraguays einen Vorschlag zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes. Dieser sieht vor, dass Community Radios nur noch mit einer Leistung von 50 Watt senden dürfen. Eingebracht wurde der Vorschlag von den Abgeordneten Oscar Tuma und Víctor Alcides Bogado, beide aus der rechtskonservativen Colorado-Partei der Nationalen Republikanischen Allianz ANR-PC (Asociación Nacional Republicana – Partido Colorado). Die Gesetzesänderung wurde ohne vorherige Konsultation des davon betroffenen Sektors der freien und der Bürgerradios vorgeschlagen.

Der Verband der freien Radios in Lateinamerika und der Karibik AMARC ALC (Asociación Mundial de Radios Comunitarias – América Latina y el Caribe) schloss sich der Kritik des nationalen Verbands der Community Radios und Alternativen Medien an der Gesetzesinitiative an.

CC BY-SA 4.0 Gesetzesinitiative will Sendeleistung freier Radios einschränken von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen