24. Januar: Welttag der afrikanischen Kultur in Lateinamerika

CC0 Public Domain

(Panama, 24. Januar 2020, Prensa Latina/poonal).- Mehrere lateinamerikanische Nationen rufen heute dazu auf, am virtuellen Festival Dale Más Afro teilzunehmen. Die UNESCO hatte auf ihrer 40. Sitzung der Generalkonferenz im Jahr 2019 den 24. Januar zum Welttag der afrikanischen Kultur und der Menschen afrikanischer Abstammung erklärt. Dale Más Afro wurde von der UNESCO gemeinsam mit der Regierung Costa Ricas mit Unterstützung der NGO Impacto Digital organisiert. Die Online-Veranstaltung, die „mehr ist als nur ein Festival“ (so die Veranstalter*innen auf ihrer Website), ist den Menschen afrikanischer Abstammung und ihrem vielfach aus der offiziellen Geschichtsschreibung und der öffentlichen Wahrnehmung gelöschten Beitrag zur gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Entwicklung gewidmet: „Dale Más Afro (…) ist der Ausgangspunkt einer regionalen Bewegung zur Bekämpfung von Rassismus und zur Anerkennung und Würdigung der Beiträge von Menschen afrikanischer Abstammung. Es ist ein Netzwerk von Organisationen, Unternehmen, internationalen Agenturen und Regierungsvertreter*innen aus Lateinamerika und der Karibik, das an die aus der Geschichte ausgelöschten Beiträge erinnert, auf Regierungsverpflichtungen für die Afro-Bevölkerung drängt und sich für eine inklusivere Zukunft einsetzt.“

Der kubanische Schriftsteller- und Künstlerverband betonte in einer Erklärung die besondere Bedeutung Schwarzer Identitäten für die künstlerische Bewegung der Insel. Das afrikanische Erbe sei in der Vergangenheit oft vernachlässigt worden; die Kulturpolitik der kubanischen Revolution habe dieses Erbe jedoch von Anfang an gewürdigt und sich für die Verbreitung afrikanisch geprägter künstlerischer Ausdrucksformen, Kunst und Literatur in der Karibik eingesetzt.

In Spanien gedenkt der Verein Saharawi in Madrid im Rahmen der Veranstaltung Firmes con África mit Musik- und Tanz auf dem Nelson-Mandela-Platz des kulturellen afrikanischen Erbes. In Quintana Roo lädt das Bildungsinstitut Instituto de Formación Especializada en Derechos Humanos zu einem Vortrag des Forschers Citlali Quecha ein, der über die Rechte von Menschen afrikanischer Abstammung sprechen wird.

Dale Más Afro beginnt am Nachmittag (lateinamerikanische Zeit). Zur online-Registrierung geht’s hier.

CC BY-SA 4.0 24. Januar: Welttag der afrikanischen Kultur in Lateinamerika von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen