25. November – Tag der Beseitigung der Gewalt gegen Frauen

25N in Asunción. Foto: Javier Peralta

„Las Mariposas“, die Schmetterlinge, werden die drei Schwestern Minerva, María Teresa und Patria Mirabal genannt. Die Dominikanerinnen haben sich vor über 70 Jahren gegen die Diktatur Rafael Trujillos in der dominikanischen Republik gestellt – und wurden am 25. November 1960 ermordet. Doch „Wer die Schmetterlinge tötet, hält den Frühling nicht auf“: Trujillos Diktatur ging nur ein halbes Jahr später zu Ende. Und die Erinnerung an den Tag der Ermordung der Schwestern wird weltweit bis heute am Leben gehalten – auch in Paraguay.

Hier geht es zum Poonal-Artikel.

CC BY-SA 4.0 25. November – Tag der Beseitigung der Gewalt gegen Frauen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen