Fünf homosexuelle Paare sind verheiratet

(Buenos Aires, 12. März 2010, púlsar).- Zwei Männerpaare und drei Frauenpaare heirateten am vergangenen 11. März im Bundesstaat Mexiko (Distrito Federal). Die ersten Paare sind Ema und Janice, Daniel und Temístocles, Lol Kin und Judith, Jaime und David sowie Jesusa und Liliana.

Die Homo-Ehe war durch eine Änderung des Zivilrechts seitens der Regionalregierung im Dezember 2009 möglich geworden. Am vergangenen 4. März trat die entsprechende Änderung von sechs Artikeln des Zivilrechts des Bundesstaates Mexiko in Kraft. Besonders wichtig war vor allem die Änderung des Artikels 146. Dessen Wortlaut wurde von „eine frei gewählte Verbindung zwischen Mann und Frau“ in „eine frei gewählte Verbindung zwischen zwei Personen“ geändert und erlaubt seither die Ehe homosexueller Paare.

Die konservativen Regierungen einiger mexikanischer Bundesstaaten hatten die Gesetzesänderung kritisiert und juristische Schritte eingelegt. Der oberste Gerichtshof wies die Klagen jedoch als nicht zulässig zurück, da man nicht das Recht des einen Bundesstaates über das eines anderen stellen könne.

CC BY-SA 4.0 Fünf homosexuelle Paare sind verheiratet von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen