Politisches Kino in Argentinien

„Memoria del saqueo – Chronik einer Plünderung“: Der neue Film von Fernando Solanas

Fernando Solanas, der bekannteste argentinische Regisseur, hat einen neuen Film gemacht. Memoria del Saqueo – Chronik einer Plünderung dokumentiert in knapp zwei Stunden Knall und Fall der neoliberalen Politik in Argentinien. Ab Mitte Oktober kann in deutschen Kinos mitverfolgt werden, wie aus der Kornkammer Argentinien ein Krisengebiet wurde.
Wir haben uns den Film angesehen und mit Fernando Solanas gesprochen.

CC BY-SA 4.0 Politisches Kino in Argentinien von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen