Lula und seine Schulden

Schon vor dem Amtsantritt des Präsidenten Luiz Inacio „Lula“ da Silva war klar, dass er viele Wahlversprechen nicht erfüllen würde. Schon die Aufstellung seiner Minister führte zu Diskussionen und wichtige Posten übernahmen Unternehmen, die zum Teil aus anderen Lagern stammen. So sinkt die Popularität Lulas und steigen die Proteste gegen ihn.

Durch die hohe Auslandsverschuldung waren Lula die Hände gebunden und er suchte schon vor Amtsantritt das Gespräch mit dem US-Präsident George W. Bush und den ehemaligen IWF-Chef Horst Köhler um eine Lösung für dieses Problem zu finden.

CC BY-SA 4.0 Lula und seine Schulden von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen