Fotografin der mexikanischen Revolution: Fotoband mit Aufnahmen von Sara Castrejón erschienen

Plakat zur Buchpräsentation (Mexiko-Stadt, 20. Mai 2011, cimac).- Das Nationale Institut für Anthropologie und Geschichte INAH (Instituto Nacional de Antropología e Historia) stellte Anfang Mai das Buch “Sara Castrejón. Fotógrafa de la Revolución” (Sara Castrejón. Fotografin der Revolution) vor. Der Band enthält 150 Fotografien von Sara Castrejón (1888-1962), die sie zwischen 1908 und 1959 machte.

Castrejón begleitete mit ihrer Kamera die mexikanische Revolution in ihrem Geburtsort Teloloapan im Bundesstaat Guerrero. Sie hat viele wichtige historische Momente in Guerrero festgehalten, so etwa den von Kommandant Jesús H. Salgado angeführten Aufstand gegen Präsident Francisco I. Madero vom November 1911.

Das Buch, in dem neben Bildern und Dokumenten der Fotografin auch Zeitzeugen aus Familie und Freundeskreis zu Wort kommen, ist das Ergebnis achtjähriger Forschungsarbeit des Ethno-Historikers Samuel Villela. Neben dokumentarischen Fotos sind auch Porträts und Landschaftsaufnahmen der Fotografin zu sehen.

CC BY-SA 4.0 Fotografin der mexikanischen Revolution: Fotoband mit Aufnahmen von Sara Castrejón erschienen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen