Junin


Ecuador
Fokus: Menschenrechte 2015

Ecuador: Fortschritt für wen?

Indigene Gemeinden und Umweltschützer hatten große Hoffnungen, als Rafael Correa 2007 zum Präsidenten Ecuadors gewählt wurde. Schließlich hatte er sich für eine vorsichtigen Umgang mit der Natur und gegen die rückhaltlose Ausbeutung der Rohstoffe stark gemacht. Doch davon will der linke Politiker längst nichts mehr wissen.Er hat grünes Licht für die umstrittene Förderung des Erdöls im Yasuní-Nationalpark gegeben und unterstützt den Abbau von Mineralien in  […]


Auf der Versammlung in Junin Anfang April /Foto: www.decoin.org
Ecuador

Intag: Erneuter Konflikt um Kupferabbau bahnt sich an

(Berlin, 16. April 2013, poonal).- Rund 190 Vertreter*innen aus 16 Dörfern haben am vergangenen 6. April bei einer Versammlung in der Gemeinde Junín (Provinz Imbabura) ihren Widerstand gegen den geplanten Kupferabbau in der Region bekräftigt. In einer Erklärung kritisieren sie, „verantwortungsvollen Bergbau“ gebe es nicht, unterstrichen jedoch ihre Dialogbereitschaft. Das staatliche Minenunternehmen ENAMI plant nach eigenen Angaben noch in diesem Jahr Explorationsarbeiten für die 4.839 Hektar große Konzession „Llurimagua“ nahe Junín. […]