Serie: Klimakonferenz 2010 Cancun


Mexiko

Interview mit Miguel Valencia zu Aktion vor dem Kongresszentrum der COP 16 in Cancun und den Auswirkungen von REDD

Aktivist*innen starteten am 7. Dezember vor dem Kongresszentrum der Klimakonferenz in Cancun, der so genannten "COP16", eine Aktion. Über diese und die Auswirkungen des in Cancun beschlossenen Programms REDD sprach Onda mit Miguel Valencia vom Klimaforum in Mexiko.


Interview mit Nicola Bullard, Focus on the Global South, Climate Justice Network

Nicola Bullard (Focus on the Global South, Climate Justice Network) erläutert, was Klimagerechtigkeit bedeutet, die Kritikpunkte am Emissionshandel und am Waldschutzabkommen Redd+, kommentiert Vorwürfe, soziale Bewegungen würden auf der Konferenz mundtot gemacht und erklät, warum ein Scheitern der Konferenz besser wäre, als ein windelweicher Vertrag.


Lateinamerika Mexiko

Die Karawane nach Cancun und die Alternativgipfel

Am 4. Dezember ist eine von der lateinamerikanischen Kleinbauernorganisation "Via Campesina" organisierte Karawane von Umweltaktivist*innen unter dem Motto "Ändert das System, nicht das Klima" von Mexiko-Stadt in Cancun eingetroffen. Anlässlich der 16. Vertragsstaatenkonferenz zur Klima-Rahmenkonvention (COP-16) der Vereinten Nationen fordern Kleinbauern und Kleinbäuerinnen, Student*innen und Umweltaktivist*innen von den verhandelnden Politiker*innen in Cancun umfassende Emissionsreduktionen und den Stopp umweltverschmutzender und die Menschenrechte verachtender Industrieprojekte.  […]


Deutschland Lateinamerika Mexiko

Interview mit Rebecca Harms, Co-Fraktionsvorsitzender der der Fraktion Grüne/EFA im Europaparlament

ACHTUNG: Dieses Audio enthält nur die Antworten. Unten die Fragen. Die Antworten sind durch kurze Pausen voneinender getrennt. Das Interview wurde am Rande der Demo in Cancun Zentrum aufgenommen. 1 Die Demo hier am internationalen Protesttag in Cancun ist mit vielleicht 5000 Teilnehmer*innen groß, aber längst nicht so groß, wie in Kopenhagen. Ist das für Sie ein Grund zu Enttäuschung?  […]


Mexiko

Windenergie in Mexiko – Sauberer Strom, unsaubere Praktiken

Die Stromerzeugung aus Windenergie boomt. Weltweit. In den letzten sechs Jahren hat sich die auf dem Globus installierte Leistung fast verdreifacht. Auch wenn immer noch 90 Prozent des weltweit aus Windenergie produzierten Stroms aus der EU, den USA, aus China und aus Indien stammt: Andere Weltregionen holen auf, auch Lateinamerika. Vor allem in Mexiko, dem Gastgeberland der diesjährigen Weltklimakonferenz im karibischen Badeort Cancun, schießt seit  […]


Deutschland Lateinamerika Mexiko

Interview mit Ingrid Spiller

Ingrid Spiller ist Leiterin des Regionalbüros Mittelamerika/Mexiko/Karibik der Heinrich-Böll-Stiftung. Die Stiftung ist als einzige der in Mexiko vertretenen parteinahen Stiftungen auf der Klimakonferenz in Cancun mit eigenen Aktivitäten massiv präsent und begleitet mexikanische Klimapolitik seit langer Zeit. Wir haben uns mit ihr im Vorfeld der Konferenz über die mexikanische Klimapolitik unterhalten.