Paraguay

Zukünftiger Präsident will Community-Radios legalisieren


(Buenos Aires, 11. Juli 2008, alc-poonal).- Der neu gewählte paraguayische Präsident Fernando Lugo kündigte an, die rechtliche Situation der Basisradios im Land zu regeln. Diese Sender würden eine wichtige Rolle spielen, um den Zugang zu und das Recht auf Kommunikation zu demokratisieren. Während eines Besuchs von im Süden der Hauptstadt Asunción gelegenen Stadtvierteln versicherte Lugo, dass die Neuregelung des Rundfunks nach seinem Amtsantritt am 15. August auf der Prioritätenliste ganz oben stünde. Seine Regierung werde die Arbeit der Basisradios unterstützen, da diese eine wichtige Funktion für die ärmeren Schichten der Gesellschaft hätten.

Augusto Dos Santos, zukünftiger Minister für Kommunikation der Regierung Lugo, sagte, dass die neue Regierung die staatliche Radiosender stärken und eine Internetseite der Ministerien einrichten werde. Zudem sprach er sich für die Formulierung eines ethischen Kodexes für die Presse in Paraguay aus. Dos Santos kündigte auch die Gründung einer staatlichen Nachrichtenagentur an.

CC BY-SA 4.0 Zukünftiger Präsident will Community-Radios legalisieren von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Interview mit Radioaktivistin Laura Reyes aus Mexiko-Stadt
130
In unserem onda-Studio hatten wir Laura Reyes aus Mexiko zu Besuch. Die Radioaktivistin berichtet von der aktuellen Situation und stellt ihre Musik vor: Traditionelle Klänge aus Veracruz verbindet sie mit feministischem Rap. Hört am Besten selber!
onda-info 451
125
Hallo und Willkommen zum onda-info 451! Wie immer beginnen wir mit Nachrichten: Drei kommen aus Mexiko, über die Ermordung von Sinar Corzo, eine Entschuldigung bei der Journalistin Lydia Cacho und - mal wieder - Massengräber in Mexiko. Eine weitere Nota gibt euch ein Update zum Machtkampf um die Kommission gegen die Straflosigkeit in Guatemala. In unserem onda-Studio hatten wir Laura Reyes aus Mexiko zu Besuch. Die Radioaktivistin berichtet von der aktuellen Situation u...
Radios Comunitarias und der Kampf gegen den Bergbau
61
Im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca wurden über 300 Bergbau-Konzessionen vergeben. Doch in vielen der betroffenen indigenen Gemeinden formiert sich Widerstand gegen den Abbau von Gold, Silber und anderen Erzen. Eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Minen spielen die "Radios Comunitarias" der Gemeinden.
Fotoreportage: Das Viertel La Base in Medellín
198
(Antioquia, 17. Oktober 2017, Colombia Informa).- La Base ist ein Viertel der Kommune 2, Santa Cruz im Nordosten von Medellín, Kolumbien. Nach Erzählungen der Einwohner*innen, kamen die ersten Leute in den 1950er Jahren hierher. Es gab eine Militärbasis, die später aufgelöst wurde und von hunderten Menschen besetzt wurde, die durch den bewaffneten Konflikt in die Stadt getrieben wurden. In der Stadtteilzeitung Meine Kommune 2 (Mi Comuna 2) lassen die Einwohner*innen verlaute...
Von den Alten lernen: Kinder besuchen Sprachkurse in Cocama
65
Von Jessica Zeller (Nauta/Berlin, 27. November 2017, npl).- Es muss nicht immer Englisch sein. In Nauta, einer kleinen Stadt im peruanischen Amazonasgebiet, lernen Kinder und Jugendliche die fast ausgestorbene Sprache der indigenen Cocama. In der Zeit des Kautschukbooms von Mitte des 19. Jahrhunderts bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurden die Bewohner*innen im Nordosten und ihre Kultur gewaltsam unterdrückt. Doch einige Frauen und Männer in Nauta sprechen bis heute...