Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

„Osvaldo Bayer – La Livertá“
37
"Der letzte Utopist des 20. Jahrhunderts, und der erste des 21. Jahrhunderts" - so nennt der Argentinier Fernando Birri seinen Freund Osvaldo Bayer. Der Menschenrechtsaktivist widmete sein Leben dem Kampf für die Freiheit. Zwei Jahre lang begleitete ihn der Regisseur Gustavo Gzain. Entstanden ist der Film "Osvaldo Bayer - La Livertá".
Tabasco: Journalistin und Umweltschützer ermordet
320
(Caracas, 13. Juni 2019, telesur).- Am 11. Juni haben Unbekannte im südmexikanischen Bundesstaat Tabasco die mexikanische Journalistin Norma Sarabia Garduza ermordet. Einen Tag zuvor wurde der Umweltschützer José Luís Álvarez Flores getötet. Das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte hat beide Taten in einer Erklärung verurteilt. Álvarez war Leiter des Umweltschutzzentrums Saraguatos in der Gemeinde Emiliano Zapata in Tabasco und war für sein Engagement zum Schutz der Umwe...
Todesflüge: 4.000 Menschen ins Meer geworfen
863
(São Leopoldo, 5. Juni 2019, ihu-unisinos/resumen latinamericano).- Der ehemalige Militärangehörige Nelson Ramón González hat als Zeuge im sogenannten Fall Contraofensiva ausgesagt. In dem Fall werden Menschenrechtsverbrechen der Jahre 1979 und 1980 aufgearbeitet, die während der argentinischen Militärdiktatur (1976-1983) begangen wurden. Mit seiner Aussage hat González grundlegende Kenntnisse über die "Todesflüge" beigesteuert und wie das Militär bei Entführungen, Folter und...
Schutzprogramm für Journalist*innen unzureichend
52
(Berlin, 23. April 2019, npl).- Seit dem 19. April befindet sich in der südmexikanischen Hafenstadt Salina Cruz der Journalist Jesús Hiram Moreno im Hungerstreik. Kurz zuvor hatte ihm die Polizei mitgeteilt, dass er fortan keinen Personenschutz mehr erhalten wird. Dagegen, und weil es keine Fortschritte bei den Ermittlungen zu dem Anschlag auf ihn gibt, protestiert Hiram Moreno mit seinem Hungerstreik. Einen Monat zuvor, am 20. März, wurde Moreno durch mehrere Schüsse verl...
Uruguay: Krise zwischen Regierung und Militär
225
(Berlin, 11. April 2019, poonal).- Am 1. April hat der uruguayische Präsident Tabaré Vázquez drei Generäle, den Verteidigungsminister Jorge Menéndez und seinen Stellvertreter entlassen. Durch diesen einmaligen Vorgang wurde ein Drittel des Generalstabs der uruguayischen Armee des Amtes enthoben. Die Absetzung ist der bisherige Höhepunkt einer Krise zwischen Regierung und Militär, die sich an der Reform der Militärrente entzündet hat. Die seit der Militärdiktatur geltende Rege...