Costa Rica

Umweltaktivist Randall Arauz mit Göteborg-Preis geehrt


alt(Lima, 25. November 2010, noticias aliadas).- Der Biologe und Umweltaktivist Randall Arauz wurde am vergangenen 17. November in Schweden mit dem 11. Göteborgpreis für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Der Preis ist mit umgerechnet rund 100.000 Euro dotiert und wurde den beiden Gewinnern Ken Sherman und Randall Arauz von der schwedischen Kronprinzessin Victoria überreicht.

Randall Arauz, Präsident der Umweltorganisation PRETOMA (Programa Restauración de Tortugas Marinas) erhielt den Preis für seinen Kampf zum Schutz der Haie und für seinen Einsatz für Meeresschildkröten.

Erfolgreicher Kampf gegen brutale Haifischjagd

Arauz hatte vor 12 Jahren begonnen, sich gegen die Industrie stellen, die Jagd auf Haie betrieb, nur um an deren Flossen zu gelangen. Die Flossen wurden den Fischen in lebendem Zustand abgeschnitten wurden, die Tiere danach wieder zurück ins Wasser zu geworfen. Der Preis würdigt den Erfolg des Umweltschützers, der erreichte, dass diese Jagd seit 2005 in Costa Rica gesetzlich verboten ist. Arauz setzt sich zudem für vom Aussterben bedrohte Arten, wie den Erhalt der Lederschildkröte, ein.

Im April diesen Jahres wurde Arauz bereits mit dem renommierten Goldman Environmental Prize augezeichnet.

Weitere Informationen:

alt„Stoppt den Haifischflossenfang“.
Interview mit Randall Arauz, Gewinner des Goldman Environmental Prize. (Von Leslie Josephs/noticias aliadas) | in poonal 894 | April 2010

 

CC BY-SA 4.0 Umweltaktivist Randall Arauz mit Göteborg-Preis geehrt von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.