Das könnte dich auch interessieren

Diskuswerferin kämpft gegen Diskriminierung Noch trainiert Rosinha dos Santos - aber im September bei den Paralympischen Sommerspielen in Rio möchte die brasilianische Sportlerin wieder Medaillen gewinnen. Zweimal Gold holte sie bereits bei den Spielen in Sydney 2000 - jetzt möchte sie auch in Rio gewinnen. Ihre Disziplinen sind Kugelstoßen und Diskuswerfen. Für viele Menschen in Brasilien, die mit Behinderungen leben, ist die Athletin ein Vorbild. Die ehemalige Hausangestellte kämpft für Chancengleichheit und das Rech...
Sport und Politik, in Brasilien eine explosive Mischung Von Andreas Behn(Rio de Janeiro, 4. August 2016, npl).- Ein unscheinbarer Politiker namens Michel Temer wird die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro eröffnen. Er ist Interimspräsident Brasiliens, hat Beliebtheitswerte um die zehn Prozent und führt eine reine Männer-Regierung, die innerhalb von zwei Monaten bereits drei Minister aufgrund von Korruptionsvorwürfen verlor. Die wegen angeblicher Haushaltstricks und Defizitverschleierung suspendierte Präsidentin Dilma Rous...
Pro und contra Amtsenthebung vor olympischer Kulisse Von Andreas Behn(Rio de Janeiro, 1. August 2016, taz).- „Fora Dilma – Weg mit Dilma" rufen die einen, „Fora Temer – Raus mit Temer" die anderen. Am Sonntag (31.7.) demonstrierten beide Seiten wieder in vielen Städten Brasiliens und auf der Flaniermeile am Copacabana-Strand der Olympiastadt Rio de Janeiro. Die in Nationaltrikots und mit gelb-grünen Fähnchen wollen die Absetzung von Präsidentin Dilma Rousseff, das Ende von 13 Jahren Mitte-Links-Regierung der Arbeiterpar...
Krisen, Proteste und so gar kein olympischer Elan: Rio de Janeiro ist pleite und die Stimmung miserabel Von Andreas Behn, Rio de Janeiro(Rio de Janeiro-Berlin, 25. Juli 2016, npl).- „Die beiden Hubschrauber dort drüben? Die kreisen hier schon die ganze Woche, wohl wegen dieser Olympiade“, sagt eine Frau an einer Bushaltestelle im Rio de Janeiro. „Stimmt, das ist ja bald. Wird ein einziges Chaos werden“, stimmt ihre Begleiterin zu und schüttelt heftig den Kopf: „Diese Stadt ist einfach nicht für solch eine Veranstaltung gemacht. Alles wird drunter und drüber gehen, der...
Brasilien erklärt finanziellen Notstand für Rio während der Olympischen Spiele 2016 (29. Juni 2016, telesur-poonal).- Die brasilianische Interimsregierung von Michel Temer hat am vergangen 17. Juni für den Zeitraum der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro den finanziellen Notstand erklärt. Dieser Schritt soll es der Regierung erleichtern, besondere Maßnahmen zu ergreifen, mit denen sie den reibungslosen Ablauf der Spiele sichern will. Nach Angaben der Agentur Europa Press will die Regierung damit vor allem einen Kollaps in den Bereichen Sicherheit, Verk...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *