Kuba

Raúl Castro ernennt neuen Chef der Zentralbank


(Venezuela, 05. Juni 2009, telesur).- Einem Bericht des staatlichen Fernsehens zufolge gab der kubanische Präsident, General Raúl Castro, am 4. Juni die Ernennung von Ernesto Medina zum neuen Chef der kubanischen Zentralbank bekannt.

Medina ersetzt damit Francisco Soberón, den der Staatsrat – wie es in einem offiziellen, mit den entsprechenden Euphemismen der kubanischen Bürokratie gespickten Kommuniqué heißt – von seinem Posten „freigestellt“ hat, den er beinahe 15 Jahre lang „treu und ehrlich bekleidete, wie auch die Mehrheit der anderen, im vergangenen März ersetzten Minister“.

Am 2. März dieses Jahres hatte Raúl Castro die tiefgreifendste Umgestaltung der kubanischen Spitze der letzten 15 Jahre angekündigt. Diese führte zur Entlassung von 8 Ministern und 4 Vizepräsidenten, darunter auch von Vizepräsident Carlos Lage und Außenminister Felipe Pérez Roque.

In dem Kommuniqué heißt es weiter, dass der 65-jährige Soberón um seine Ablösung als Chef der Zentralbank, als Mitglied des Zentralkomitees der regierenden Kommunistischen Partei, als Mitglied des Staatsrates und als Abgeordneter gebeten habe.

CC BY-SA 4.0 Raúl Castro ernennt neuen Chef der Zentralbank von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Nur noch sechs Monate bis zum Frieden? (Venezuela, 23. September 2015, telesur/poonal).- Bei den Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerillaorganisation FARC am 23. September in Havanna haben beide Seiten eine Einigung über die juristische Aufarbeitung des Konflikts erzielt. Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos verkündete, dass in sechs Monaten das endgültige Abkommen über den Frieden in Kolumbien abgeschlossen werden soll: "Ich möchte den Schritt würdigen, den die F...
Leonardo Padura: „Um so schreiben zu können, wie ich es tue, muss man sehr eng mit der kubanischen Gesellschaft verwoben sein.“ von Gerardo Saravia und Patricia Wiesse (Lima, 28. April 2015, Revista Ideele).- Er wirkt erschöpft. Außerdem hat er sich vom peruanischen Essen eine Magenverstimmung zugezogen. Dennoch antwortet der bedeutendste kubanische Schriftsteller der letzten Jahrzehnte freundlich und geduldig auf die gestellten Fragen. Trotz seines Ruhmes ist er bodenständig geblieben. Warum er entschlossen sei, Kuba nicht zu verlassen? Wegen seiner Mutter, seiner Hunde, seines Innenhofs und seines ...
Der nächste Schritt (Montevideo, 13. Februar 2015, la diaria).- Eine Gruppe von sechs Senator*innen (vier Demokrat*innen und zwei Republikaner) hat dem Kongress einen Gesetzesentwurf zur Aufhebung des Handelsembargos gegen Kuba vorgelegt. Das Projekt schließt sich damit Präsident Barack Obama an, der vor einigen Wochen in seiner Rede zur Lage der Nation darum gebeten hatte, das Handelsembargo zu beenden. Auch der kubanische Präsident Raúl Castro hatte im Vorfeld erklärt, dass eine Aufhebung des ...
Raúl Castro Antipán: Das immense Strafregister eines geschützten Zeugen von Pedro Cayuqueo, Temuco (Temuko, 13. Februar 2014, azkintuwe).- Der in neun Fällen, fünf von ihnen auf Grundlage des Antiterrorgesetzes, verurteilte Raúl Castro Antipán, hat noch keinen einzigen Tag im Gefängnis verbracht. Es folgt eine kurze Geschichte dieses umstrittenen Zeugen, der von der Staatsanwaltschaft geschützt wird.   Raúl Castro Antipán outet sich im Prozess „Peaje Quino“ als Informant Am 11. Februar offenbarte Raúl Castro Antipán, der über ein stattliches St...
Dilma Rousseff und Raúl Castro eröffnen ersten Abschnitt des Containerterminals im Hafen Mariel (Venezuela, 27. Januar 2014, telesur-poonal).- Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff und ihr kubanischer Amtskollege Raúl Castro haben am 27. Januar ein erstes Teilstück des Containerterminals im Hafen von Mariel eingeweiht, dessen Bau Brasilien finanziert hat und der von der brasilianischen Firma Odebrecht errichtet wurde. Der Containerhafen ist das Kernstück der Sonderentwicklungszone Mariel ZEDM (Zona Especial de Desarrollo de Mariel), einer ersten Freihandelszone, mit der...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *