Das könnte dich auch interessieren

Prozess wegen Mordes an jungem Umweltschützer wird neu aufgerollt von Markus Plate (San José, 27. Januar 2016, voces nuestras).- Die costa-ricanische Justiz unternimmt einen weiteren Versuch, den Mord an Jairo Mora aufzuklären und die mutmaßlichen Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Der Umweltschützer war am 31. Mai 2013 an einem Strand an der Karibikküste des zentralamerikanischen Landes zusammengeschlagen, mit einem Geländewagen über den Strand geschleift und schließlich ermordet worden. Seine Begleiterinnen, drei US-amerikanische Freiwill...
Karibikstaaten im Kampf gegen die Folgen des Klimawandels Auch vom Klimawandel in der Karibik betroffen: Fischer an der kolumbianischen Karibikküste / Foto: Carlos Octavio Uranga, CC BY-NC-ND 2.0 (Lima, 16.05.2017, noticias aliadas).- Die Regeneration von Korallengärten und die Wiederbesiedlung von überfischten Gebieten gehören zu den Massnahmen, die Wissenschaftler*innen der Karibik seit einem Jahrzehnt im Kampf gegen den Klimawandel veranlassen. Regionales Handeln zum Schutz des Fischereisektors Für ihre Existenzsicherun...
Rarámuri kämpfen um ihren Wald und ihr Territorium Von Gerold Schmidt, Ceccam Die Rarámuri kämpfen um ihr Territorium und um ihren Wald / Foto: Contec (Mexiko-Stadt, 27. Mai 2017).- Die Gemeinde Bosques San Elias Repechique in der Sierra Tarahumara im Landkreis Bocoyna, Bundesstaat Chihuahua, wehrt sich gegen das Fällen Tausender Bäume auf ihrem angestammten Territorium. Die Rarámuri-Vertreter*innen klagen die mexikanische Umweltbehörde Profepa an, nur eine oberflächliche Kontrolle des Holzschlags durchzuführen und sic...
Oberster Gerichtshof Perus spricht Kleinbäuerin Acuña frei Von Judith Rötgers Máxima Acuña de Chaupe in einer Reportage von Andrea Valencia aus dem Jahr 2012 /Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?v=USk4XOByu48 (08. Mai 2017, amerika21).- Der Oberste Gerichtshof von Peru hat das Urteil zugunsten der Kleinbäuerin Máxima Acuña bestätigt. Acuña hat sich demnach nicht der illegalen Landbesetzung schuldig gemacht. Sie war vom US-amerikanischen Bergbaukonzern Newmont Mining verklagt worden, einem der größten Goldproduzenten welt...
Andauernder Konflikt zwischen den Mapuche und Benetton Von Fernanda Sández Der Konflikt zwischen den Mapuche und Benetton hält an. / Bildquelle: Mapuexpress (Lima, 10. April 2017, noticias aliadas).- In Mapundungun, der Sprache des indigenen Volkes der Mapuche, das im äußersten Süden des amerikanischen Kontinents lebt, gibt es lediglich ein Verb, um das Weggehen und Zurückkommen zu beschreiben: amutun. Und womöglich ist dies auch kein Zufall, ist es doch diese indigene Gruppe – die niemals das Land komplett aufgegeben hat,...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.