Peru
Fokus: Erinnerung und Gerechtigkeit / Memoria y Justicia

Kriminelle Vereinigung mit hochrangigen Polizisten


krimineller Polizist

Einer der Chefs der Bande „Los Babys de Oquendo“. Foto: Prensa Latina

(Lima, 27. Juni 2017, prensa latina).- Ein hoher Polizeioffizier und ein Funktionär der Wachleute der Gefängnisse – sie gehören zu den über 60 Personen, die am 27. Juni in Peru verhaftet worden sind. Sie sollen einer kriminellen Organisation angehören, der Enteignung von Ländereien, Schutzgelderpressung und Mord vorgeworfen wird, teilten die Behörden mit. Innenminister Carlos Basombrío bestätigte, dass sich unter den Festgenommenen 25 Polizist*innen befinden. An der groß angelegten Operation waren 1.200 Polizist*innen und 70 Staatsanwält*innen beteiligt; 40 Wohnräume und Ladengeschäfte wurden durchsucht.

Unter den Verhafteten befindet sich Polizeikommandant Humberto Santillán, Chef einer der Eliteeinheiten der Kriminalpolizei Dirincri (Dirección de Investigación Criminal), sowie der Sicherheitschef der nationalen Gefängnisbehörde Inpe (Instituto Nacional Penitenciario), Sergio Haro.

Der Polizeichef General Vicente Romero erklärte, dass sich auch Führungskräfte des Geheimdienstes unter den Festgenommenen befänden. „Das Haus wird sauber gemacht; Polizisten, die die Linie überschreiten, werden wir dementsprechend behandeln“, drohte er. Innenminister Basombrío gab zu, dass verschiedenste Bereiche des Staates täglich von Korruption durchdrungen seien; die Polizei bilde da keine Ausnahme. Umso wichtiger sei es, dagegen vorzugehen.

CC BY-SA 4.0 Kriminelle Vereinigung mit hochrangigen Polizisten von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Uruguay lehnt Asyl für Alan García ab
72
(Lima, 3. Dezember 2018, servindi/poonal). - Der peruanische Ex-Präsident Alan García hat die Residenz des uruguayischen Botschafters in Peru, Carlos Barros, verlassen, in die er sich geflüchtet hatte. Zuvor hat der Präsident Uruguays, Tabaré Vázquez, dessen Bitte nach politischem Asyl abgelehnt. Als Begründung gab Vázquez an, in Peru sei die unabhängige und freie staatliche Gewaltenteilung intakt. „Wir haben der Bitte nach Asyl nicht stattgegeben, da in Peru die drei Staatsg...
Suche nach Allianzen gegen Bolsonaro – Andreas Behn im Interview
80
Der rechtsextreme Jair Bolsonaro hat die Präsidentschaftswahlen in Brasilien mit hohem Abstand gewonnen. Über das "Warum?" und das "Wie Weiter?" , über Drohungen gegen Andersdenkende, bevorstehende Privatisierungen und den Einfluss der Evangelikalen haben wir mit Andreas Behn (Rio de Janeiro) gesprochen.
Ermittlungen im Mordfall Marielle Franco bald auf Bundesebene?
96
(São Paulo, 7. November 2018, Brasil de Fato/ poonal).- Bald könnte im Mordfall Marielle Franco und Anderson Gomes auf Bundesebene ermittelt werden. Am 6. November hat die Abgeordnetenkammer den Antrag angenommen, der die Übergabe des Mordfalls an die Bundesbehörden fordert. Momentan liegt die Zuständigkeit für den Fall bei der Polizei des Bundesstaates Rio de Janeiro, deren Einsätze in den Favelas Marielle Franco immer wieder kritisierte. Die Politikerin und ihr Fahr...
Finanzreform in Costa Rica führt zu Streiks
175
Bereits seit dem 10. September wird in Costa Rica gestreikt. Ursache des Streiks war eine durch die Regierung angekündigte Finanzreform, die die leeren Kassen des zentralamerikanischen Landes wieder füllen soll. Insgesamt berechnen sich die Schulden des Landes 2018 auf bis zu sieben Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Ein Grund für die hohe Verschuldung Costa Ricas ist, dass reiche Costa-Ricaner und große Unternehmen so gut wie keine Steuern bezahlen und die Exportwirtschaft ...
onda-info 444
75
Hallo und Willkommen zum onda-info 444! Trotz der Schnapszahl gibt es wenig zu feiern, denn auch wir verfolgen mit Sorge die aktuellen Entwicklungen in Brasilien. Der rechtsextreme Bolsonaro geht als Favorit in die Stichwahl. Droht Brasilien eine faschistische Regierung oder gar eine neue Militärdiktatur? Eine aktuelle Einschätzung könnt ihr unter https://mais1cafe.org/2018/10/09/de-brasilien-unter-schock/ unter anderem von unserem Mitarbeiter Nils Brock hören. Doch im ...