Das könnte dich auch interessieren

Araya zieht sich aus Präsidentschaftswahlkampf zurück von Markus Plate (San José, 05. März 2014, voces nuestras).- Die Meldung schlug in Costa Rica wie eine Bombe ein: Johnny Araya, Präsidentschaftskandidat der regierenden Partei der Nationalen Befreiung (Liberación) steigt einen Monat vor der Stichwahl aus dem Wahlkampf aus. Damit werden die costa-ricanischen Sozialdemokraten, die dominierende politische Kraft der letzten sechs Jahrzehnte für die nächsten vier Jahren in die Opposition gehen. Guillermo Solís, von der oppositio...
Wahlen in Costa Rica: Nicht dieselben wie immer! von Markus Plate (San José, 28. Januar 2014, voces nuestras).- José Maria Villalta ist die große Überraschung im diesjährigen Wahlkampf. Der junge Präsidentschaftskandidat mit der sympathischen Nerd-Optik ist wenige Tage vor den Wahlen am 2. Februar in Meinungsumfragen dem Kandidaten der Regierungspartei Liberación, Johnny Araya, auf den Fersen.   Bei Liberación und ihrem Kandidaten Johnny Araya schrillen seit Wochen die Alarmglocken. Die schwere Krise der costa-ricanischen...
¡Re-re-renunció! Präsidentschaftskandidat tritt zweimal zurück von Markus Plate (Berlin, 10. Oktober 2013, voces nuestras).- Drei Titelseiten in einer Woche, etwas besseres kann einem nur zweitplatzierten Präsidentschaftskandidaten kaum passieren. Dr. Rodolfo Hernández, von der oppositionellen PUSC, ist dies gelungen. Doch nun stehen Costa Ricas Christsoziale, neben der regierenden Liberación die beherrschende politische Kraft der letzten 50 Jahre, ohne Kandidat und bis auf die Knochen blamiert da. Die Strateg*innen der christsozialen ...
Knebelgesetz und kein Ohr für Forderungen der Bevölkerung von Manuel Emilio Soto (Berlin, 28. Juni 2013, otramérica).- Costa Rica ist nicht mehr das friedfertige und ruhige Land, in dem sich Mitglieder einiger Eliten auf Kosten des Mythos ‚Wohlfahrtsstaat‘ bereichern. Präsidentin Laura Chinchilla hat den Bonus der politischen Klasse endgültig verspielt. Die Proteste werden immer stärker während die Mächtigen auf die Beschneidung der Meinungsfreiheit aus sind und der Bevölkerung kein Gehör schenken. Vor kurzem wurde durch verschied...
Zunehmende Repression in Costa Rica von Markus Plate (San José, 28. Januar 2013, poonal-Redmica).- In Costa Rica wird das Klima für soziale Bewegungen zunehmend rauher. Nachdem die Polizei Mitte November vergangenen Jahres eine Demonstration für den Erhalt und die Stärkung der costa-ricanischen Sozialversicherung niederknüppelte und Präsidentin Laura Chinchilla diesen Einsatz öffentlich guthieß, machen im Januar gewaltsame Räumungen von Landbesetzungen Schlagzeilen. Soziale Bewegungen sehen angesichts der für d...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *