Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Yeni Navan – selbst verwaltete Kaffee-Produktion in Südmexiko
237
Im südmexikanischen Oaxaca haben sich mehr als 900 kleine Kaffee-Produzenten zur Genossenschaft Yeni Navan zusammen geschlossen, um den Vertrieb ihres Bio-Kaffees in die eigene Hand zu nehmen. Wir haben nicht nur die Zentrale der Genossenschaft bei Oaxaca-Stadt besucht, sondern auch mit Produzent*innen in der abgelegenen Bergwelt der Cañada gesprochen. Wie diese ihre Kooperative sehen, erfahrt ihr in unserer ersten Audio-Slideshow.
Klimawandel und Folgen für den Kaffeeanbau
349
(El Salvador, 26. März 2018, La Cortadora).- Die Roya de Cafe (Kaffee-Rost) ist eine immer wieder zyklisch auftretende Pilzkrankheit, die die Blätter der Kaffeepflanzen angreift und zu erheblichen Ernteverlusten in den letzten Jahren führte. Begünstigt durch den Klimawandel, dem Wetterereignis La Niña, dem Temperaturanstieg und damit verbundenem Starkregen und Winden, verbreiteten sich diese Royapilz-Sporen mit großer Geschwindigkeit in Mittelamerika und Mexiko. Die Gesamter...
Kaffeekrise in Mexiko
43
(Berlin, 18. September 2014, poonal).- Die mexikanische Kaffee-Ernte wird in diesen Jahr voraussichtlich so niedrig ausfallen wie seit 43 Jahren nicht mehr. Schätzungen gehen von nur 3 bis 3,5 Millionen Quintales (Säcke a 46 Kilo) aus. Ein wesentlicher Grund: Im Bundesstaat Chiapas, dem Hauptanbaugebiet des Kaffees, ist etwa die Hälfte der Pflanzen vom Rostpilz befallen ist. Der sogenannte Kaffeerost hat sich auch auf Pflanzungen in den Bundesstaaten Oaxaca und Veracruz ausge...
Freier Fluss für den Río Verde
108
(Oaxaca, 12. März 2019, La Minuta).- Anlässlich des internationalen Aktionstages gegen Staudämme und zur Verteidigung des Río Verde hat am 14. und 15. März 2019 an den Ufern des Flusses eine Gedenkfeier stattgefunden. Die ansässigen indigenen Völker und kleinbäuerlichen Gemeinden feierten mit ihrer spirituellen Praxis die Flüsse, das Wasser und das Leben. Weiteres Staudammprojekt geplant Der Fluss Río Verde umfasst ein Fünftel der gesamten Fläche Oaxacas und ist für...
Argentinien: Neue Fabrikübernahme durch Arbeiter*innen
89
(Buenos Aires, 12. März 2019, ANRed).- Am 9. März haben die Arbeiter*innen der Metallfabrik Canale in Llavallol, Provinz Buenos Aires, die Gründung einer neuen Arbeiter*innen-Kooperative bekannt gegeben; die Kooperative der Metallarbeiter von Llavallol, kurz COTRAMEL. Das Werk in Llavallol ist eines von vielen Unternehmen im Land, die in den letzten fünf Jahren geschlossen oder deren Aktivitäten stark zurückgefahren wurden. Um der Unternehmenskrise in der eigenen Fabrik zu b...