Das könnte dich auch interessieren

Nauta – Wandbilder über die Kautschuk-Epoche Von Leonardo Tello* Ein Wandbild in Nauta entsteht. Teil einer ganzen Serie, mit der die Kukama die bittere Geschichte der Kautschuk-Epoche erzählen / Foto: Leonardo Tello (Lima, 06. September 2017, servindi-poonal).- An den Wänden Nautas hat es eine Intervention zur Kautschuk-Epoche gegeben. Sechs Wandbilder wurden in der Stadt bisher geschaffen, weitere werden folgen. Entstanden sind sie im Rahmen einer Woche zu Kunst, Erinnerung und Politik, an der du teilnehmen kan...
Die würdige Tänzerin  Von Wolf-Dieter Vogel Yanel Barbeito und die DINA13-Tanzcompany in Köln / Foto: Omar Gómez (Berlin, 20. Dezember 2016, npl).- In ihrer Kindheit wurde die spastisch gelähmte Kubanerin Yanel Barbeito in der DDR behandelt, heute tritt sie im Tanztheater auf. Doch die Situation von Menschen mit Behinderungen ist auf der Insel weiterhin schwierig. Sechs Stunden Probe am Tag Anfang Mai 2016 auf dem Gelände der Kölner Wachsfabrik: Es sind die ersten sonnigen Tage des J...
Buch von Eduardo Galeano posthum veröffentlicht Der Autor bei einer Lesung in einem Buchladen in Vicenza (Italien) im Jahr 2008 / Foto: Mariela De Marchi Moyano, CC BY-SA 2.0, Flickr (Mexiko-Stadt, 13. April 2016, desinformemonos).- Knapp ein Jahr nach dem Tod des am 13. April 2015 in Montevideo verstorbenen uruguayischen Schriftstellers und Journalisten Eduardo Galeano ist ein Buch aus seinem Nachlass erschienen. „El Cazador de Historias“ („Der Geschichtenjäger“) wurde zunächst in Argentinien und in Mexiko veröffentli...
Zum ersten Jahrestag des Mordes am Aktivisten Carlos Pedraza Sprecher*innen vom Congreso de los Pueblos auf einer Pressekonferenz zum Fall Carlos Pedraza. Foto: Verdadabierta.com Vor einem Jahr, am 21. Januar 2015, wurde Carlos Pedraza ermordet. Der Kolumbianer wurde 60 Kilometer südlich der Hauptstadt Bogotá erschossen aufgefunden. Der Absolvent der Pädagogischen Universität in Bogotá war Aktivist in mehreren sozialen Organisationen, so wie der Bewegung der Opfer von Staatsverbrechen und dem Dachverband Congreso de los Pueblos. Carl...
„Uribe ist Teil einer rechten Gegenoffensive der USA“ von José Manuel Martín Medem (Madrid, 21. Februar 2015, otramérica).- Die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) könnten in den Verhandlungen mit der Regierung von Juan Manuel Santos eine Einigung erzielen, wenn garantiert wird, dass der Paramilitarismus beendet wird und die Aufständischen nicht wie eine besiegte Armee behandelt werden. Das zumindest erklärte der kolumbianische Senator für den Polo Democrático, Iván Cepeda*....

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.