Das könnte dich auch interessieren

[Interview] Indigenenbehörde Funai wird kontinuierlich abgewertet von Ana Aranha, AP (Fortaleza, 30. Januar 2015, adital).- María Augusta Assirati war ein Jahr und vier Monate lang Interimspräsidentin der Staatlichen Behörde für die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen mit Bezug zu indigenen Völkern FUNAI (Fundación Nacional del Indio). Auf diese Zeit schaut sie mit „großem Verdruss und Besorgnis“ zurück. Unter ihrer Leitung wurde die geringste Anzahl von Vermessungen für Landtitel vorgenommen, seit José Sarney von 1985 bis 1990 der Prä...
Iden des März: Den Transgenen droht Unbill von Silvia Ribeiro* (Mexico-Stadt, 22. März 2014, la jornada).- In den vergangenen Wochen haben wir wichtige Erfolge im Widerstand gegen die gentechnisch veränderten Organismen gesehen. Gleichzeitig häufen sich die Belege für ihre negativen Auswirkungen auf Gesundheit, Umwelt und Wirtschaft. Am 7. März erteilte ein Gerichtshof im mexikanischen Bundesstaat Campeche eine einstweilige Verfügung gegen die Aussaat von Gensoja. Klage von indigenen Gemeinden und Imkervereinigungen...
Araya zieht sich aus Präsidentschaftswahlkampf zurück von Markus Plate (San José, 05. März 2014, voces nuestras).- Die Meldung schlug in Costa Rica wie eine Bombe ein: Johnny Araya, Präsidentschaftskandidat der regierenden Partei der Nationalen Befreiung (Liberación) steigt einen Monat vor der Stichwahl aus dem Wahlkampf aus. Damit werden die costa-ricanischen Sozialdemokraten, die dominierende politische Kraft der letzten sechs Jahrzehnte für die nächsten vier Jahren in die Opposition gehen. Guillermo Solís, von der oppositio...
Linke trotz historischem Ergebnis nicht in Feierlaune von Markus Plate (Berlin, 03. Februar 2014, npl).- Sowohl bei den Präsidentschafts-, als auch bei den Parlamentswahlen in Costa Rica hat die regierende Partei der Nationalen Befreiung PLN ein historisch schlechtes Wahlergebnis eingefahren. Johnny Araya, Präsidentschaftskandidat der PLN, blieb mit nicht einmal 30 Prozent der Stimmen weit hinter seinen selbstgesteckten Ziel zurück, sich im ersten Wahlgang zum Präsidenten krönen zu lassen. Gewinner der Wahl ist Luís Guillermo S...
Wahlen in Costa Rica: Nicht dieselben wie immer! von Markus Plate (San José, 28. Januar 2014, voces nuestras).- José Maria Villalta ist die große Überraschung im diesjährigen Wahlkampf. Der junge Präsidentschaftskandidat mit der sympathischen Nerd-Optik ist wenige Tage vor den Wahlen am 2. Februar in Meinungsumfragen dem Kandidaten der Regierungspartei Liberación, Johnny Araya, auf den Fersen.   Bei Liberación und ihrem Kandidaten Johnny Araya schrillen seit Wochen die Alarmglocken. Die schwere Krise der costa-ricanischen...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *