Hinweis zum Artikel: „Weltbank zieht Investition nach Beschuldigungen wegen Menschenrechtsverletzungen zurück‎“


von poonal-Redaktion

poonal(Berlin, 18. September 2014, poonal).- Liebe Leser*innen,

wenn etwas schief geht, dann aber gleich richtig: Am vergangenen Montag, 15.09.2014, flatterte morgens zur gewohnten Zeit leider ein verkehrter poonal-Newsletter in die Welt, zum Inhalt hatte er lediglich den oben genannten Artikel.

Die Veröffentlichung dieses Textes war ein Versehen: Ein Mensch hatte eine verkehrte Taste gedrückt, dann ging die Technik leider ihren automatisierten Gang und war nicht mehr zu stoppen… Zum Glück handelte es sich nur um poonal ;-), doch der Text – auch noch eine Positivmeldung! – verbreitete sich hübsch schnell.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für das Versehen entschuldigen und ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Text nicht zur Veröffentlichung bestimmt war, weil wir beim Gegenchecken der Quelle den Inhalt der Nachricht nicht als bestätigt und gesichert angesehen haben.

Wir haben den Artikel von unserer Seite heruntergenommen und werden nun erst einmal prüfen, wie wir verhindern können, dass uns das noch einmal passiert.

Die poonal-Redaktion

CC BY-SA 4.0 Hinweis zum Artikel: „Weltbank zieht Investition nach Beschuldigungen wegen Menschenrechtsverletzungen zurück‎“ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.