Das könnte dich auch interessieren

Pará droht größtes Goldbergbauprojekt des Landes von Instituto Humanitas Unisinos (IHU) (Fortaleza, 17. Dezember 2013, adital).- Dem nordbrasilianischen Bundesstaat Pará drohen weitere erhebliche Umweltbelastungen infolge eines Goldbauprojektes im Tagebau, welches das größte im Land wäre. Der auf das Amazonasgebiet spezialisierte Sozialwissenschaftler Rogério Almeida spricht im Interview mit IHU über den Bergbau im Bundesstaat Pará. Almeida lehrt an der Faculdade de Tecnologia da Amazônia in Belém, der Hauptstadt von Pará....
Interaktive Landkarte und Studie zu Community-Medien im ländlichen Raum von Nils Brock, Rio de Janeiro (Buenos Aires, 26. November 2013, púlsar brasil-npl).- Das brasilianische Community Radiogesetz ist eines der restriktivsten seiner Art. Das ist nicht neu. Ein von der brasilianischen Sektion des Weltverbands der Community Radios, Amarc Brasil, veröffentlichtes Mapping von Medien auf dem Land und in traditionellen Gemeinschaften unterstreicht die Dringlichkeit legaler Reformen. Denn die im November veröffentlichte Untersuchung zeigt wie schwer ...
„Wenn wir unser Land verlieren, kannst du dein Testament machen“ von Ismael Machado (Fortaleza, 02. August 2013, adital-agencia pública-diário do Pará ).- Dieser denkwürdige Ausspruch der Ehefrau eines Grundbesitzers bringt das Klima der Bedrohung auf den Punkt, die seit Jahren das Leben von Nadia Pinho da Silva, bestimmt. Nadia Pinho da Silva ist Sprecherin der Bauernbewegung im rund 1.200 Kilometer von Belém entfernten Distrikt Santana do Araguaia, im Bundesstaat Pará, an der Grenze zu Mato Grosso. Die 44-Jährige hat einen leichten Sch...
Radioseminar thematisiert Recht auf Kommunikation und Landbesetzungen. von Nils Brock (Rio de Janeiro, 09. August 2013, npl/pulsar brasil).- Am 29. August fand in der Amazonas-Metropole Belém das Medienseminar “Community Radios für alle Bevölkerungsgruppen” statt. Die von der brasilianischen Sektion des Weltverbands der Community Radios (AMARC Brasil) organisierte Veranstaltung hatte vor allem das Recht auf Kommunikation im ländlichen Raum zum Thema und insbesondere das Radiomachen in den Camps (asentamentos) der Landlosenbewegung MST und sogen...
Schutzgebiete am Amazonas stillschweigend verkleinert von Instituto Humanitas Unisinos (Fortaleza, 28. August 2012, adital-poonal).- Interview mit dem auf Umweltfragen spezialisierten Agrarwissenschaftler Adalberto Veríssimo. Er ist Mitgründer des Instituts für Mensch und Umwelt des Amazonas-Gebietes Imazon (Instituto do Homem e Meio Ambiente da Amazônia). Dieses hat seinen Sitz in Belém, der Hauptstadt des Bundesstaates Pará.   Wie bewerten Sie die Wiederaufnahme der Investitionen der brasilianischen Bundesregierung auf den Fe...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *