Peru

Gericht stoppt Ölförderung im peruanischen Schutzgebiet Cordillera Escalera


(Rio de Janeiro, 27. Februar 2009, púlsar).- Das Verfassungsgericht Perus hat Ende Februar einen Stopp der Ölförderung und -exploration im sogenannten Block 103 verfügt, der in der Waldregion San Martín liegt. Die Ölförderung könne sich schädlich auf das Naturschutzgebiet Cordillera Escalera auswirken, so die Begründung des Gerichts. In der Cordillera Escalera entspringen fast alle Flüsse San Martíns, sie versorgen 250 Millionen Menschen mit Wasser.

Nach dem Gerichtsurteil sind jegliche Aktivitäten von Ölgesellschaften in dem Schutzgebiet so lange untersagt, bis diese eine Strategie entwickelt haben, mit der das Öl umweltschonend gefördert werden kann. Der Abbau im Gebiet Block 103 wird von dem peruanischen Unternehmen Talisman Petroleum, dem spanischen Unternehmen Repsol sowie dem brasilianischen Unternehmen Petrobras durchgeführt.

Das Urteil ist eine Reaktion auf die Klagen von NGOs, die sich zur sogenannten Gruppe Cordillera Escalera zusammengeschlossen haben. Die Gruppe weist seit mehr als zwei Jahren auf die Gefahr der Aktivitäten der Erdölfirmen in dem Gebiet hin. Der Präsident der Regionalregierung San Martíns, César Villanueva, begrüßte die Gerichtsentscheidung in einer Deklaration, die von der Koordination peruanischer Radiostationen CNR (Coordinadora Nacional de Radio de Perú) verbreitet wurde.

CC BY-SA 4.0 Gericht stoppt Ölförderung im peruanischen Schutzgebiet Cordillera Escalera von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Colonia Dignidad: Bundestag fordert Aufklärung und Hilfe für Opfer Von Ute Löhning Michael Brand, Werner Schmidtke, Klaus Barthel, Wilhelm Wagner, Jürgen Karwelat im Bundestag, 29. Juni 2017. Foto: Ute Löhning (CC BY 2.0) (Berlin, 12. Oktober 2017, npl).- Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen fordern die Bundesregierung auf, in der Colonia Dignidad begangene Verbrechen aufzuklären und ein Konzept für Hilfen für die Opfer dieser Verbrechen zu entwickeln. Ist das der Durchbruch in Sachen Aufarbeitung der Geschichte und der deutschen Ve...
Autoritärer Umbau von Staat und Justiz Von Jutta Blume Kämpft gegen den undemokratischen Umbau von Staat und Justiz: Die ehemalige Richterin Tirza Flores / Foto: Hondurasdelegation (Berlin, 23. Juli 2017, npl).- Im November finden in Honduras Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Der amtierende Präsident Juan Orlando Hernández wird sich dabei zur Wiederwahl stellen, obwohl die Verfassung das bislang verboten hatte. Da Hernández‘ Nationale Partei die staatlichen Institutionen weitgehend kontrolliert,...
Beschneidet das neues Strafgesetzbuch Grundrechte? Agua Zarca ist vielleicht einer der seltenen Fälle, in denen es doch noch Korruptionsermittlungen gegen Regierungsvertreter geben wird. Weitere Korruptionsskandale hat die regierende Nationale Partei weitgehend unbeschadet überstanden. Im November finden in Honduras Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt, zum dritten Mal nach dem Putsch im Jahr 2009. Der amtierende Präsident Juan Orlando Hernández wird sich dabei zur Wiederwahl stellen, obwohl die Verfassung das bislang...
Ex-Präsident Lula verurteilt Von Andreas Behn Ex-Präsident Lula / Foto: Jeso Carneiro, CC BY-NC 2.0 (Berlin, 13. Juli 2017, taz).- Brasiliens Expräsident Luiz Inácio Lula da Silva ist wegen Korruption zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Bis zum Berufungsverfahren darf der 71-Jährige auf freiem Fuß bleiben und verliert auch noch nicht sein passives Wahlrecht. Erst bei Verurteilung in zweiter Instanz dürfte er Ende 2018 nicht erneut für das Präsidentenamt kandidieren. Derzeit führt er in U...
Besitzer der Firma JBS gegenüber Justiz: Bestechungsgeldern an Temer seit 2010 Präsident Temer steckt mittendrin im Lava Jato-Skandal, treu war er dabei aber wohl eher seinem Geldbeutel / Wikimapa, CC BY 2.0 (Montevideo, 20. Mai 2017, la diaria).- Eine in einem politischen Verfahren abgesetzte Ex-Präsidentin, ein Präsident, gegen den wegen Behinderung der Justiz ermittelt wird, und fünf Minister, die angeklagt sind, in den Bestechungsskandal um das Unternehmen 'Petrobras' verwickelt zu sein. Vorsitzende der wichtigsten Oppositionsparteien, gegen die...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.