Argentinien

“Desde el pie” – neues Community-Radio in Maimará (Provinz Jujuy)


von Radio Minka

DESDE EL PIE 88.7-medio-a-medio(Concepción, 14. November 2013, medio a medio-poonal).- Am vergangenen 23. Oktober ging in der von Bewohner*innen des Ortes Maimará auf die Beine gestellten Bibliothek das Community-Radio „Desde el pié“ (Deutsch etwa: „Von der Basis“) auf Sendung. In der Bibliothek des in den Anden auf über 2.300 Metern Höhe gelegenen Ortes, der sich in der Provinz Jujuy im äußerten Nordwesten Argentiniens befindet, engagieren sich Männer und Frauen dafür, allgemein zugängliche Bildungsangebote machen, die die üblichen Kommunikationswege und –mittel verlassen.

Das Radio soll ein Werkzeug und ein Ort sein, an dem die Bewohner*innen Freude und Sorgen, aber auch Vorschläge und Ideen miteinander teilen und sich austauschen können. Einen ganzen Arbeitstag lang wurde in der Bibliothek mit Unterstützung von Mitarbeiter*innen des in der Provinzhauptstadt angesiedelten Community-Radios Radio Minka die Sendetechnik installiert. Desde el pié sendet mit einem kleinen Sender auf der Frequenz 88,7 und erreicht die gesamte Bevölkerung, die damit bereits das den vierten Community-Radiosender bekommen hat.

 

Dieser Artikel ist Teil unseres Themenschwerpunkts:

2013-banner-entwicklung 2013 klein

CC BY-SA 4.0 “Desde el pie” – neues Community-Radio in Maimará (Provinz Jujuy) von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Praxisworkshop: Konnektivität und digitale Netze Konnektivität und digitale Netze – Schlüsselressourcen für die entwicklungspolitische Arbeit und freie Medien Praxisworkshop des Nachrichtenpools Lateinamerika für NGO-Mitarbeitende und Medienmachende. Mit Medien- und Tech-Expert*innen aus Lateinamerika und Berlin Bonn Datum: 13.06. 2018 (im Rahmen des Global Media Forums der Deutschen Welle Akademie) Zeit: 12:30 – 14:00 | 14:30 – 16:00 Ort: World Conference Center Bonn | Raum Room Bonn I+II Platz der Vereinten Natio...
Ein Brief von Milagro Sala aus dem Gefängnis Von Milagro Sala Foto: desinformémonos (Jujuy, 17. Januar 2018, desinformémonos).- Am 16. Januar sind seit meiner willkürlichen Verhaftung zwei Jahre vergangen. Seither ist der Machtapparat aus Justiz und Presse damit beschäftigt der Welt klarzumachen, dass ich die Schlimmste von allen bin. In Wahrheit ist es jedoch so, dass mit mir die blindwütige Verfolgung aller Andersdenkenden begonnen hat. Im Laufe der Zeit verlieren wir mehr und mehr den Überblick über die aktuel...
Von den Alten lernen: Kinder besuchen Sprachkurse in Cocama Von Jessica Zeller Lehrer Don Victor unterrichtet bei sich zu Hause Kinder in der indigenen Sprache der Cocama / Foto: Jessica Zeller, CC BY-NC-SA 2.0 (Nauta/Berlin, 27. November 2017, npl).- Es muss nicht immer Englisch sein. In Nauta, einer kleinen Stadt im peruanischen Amazonasgebiet, lernen Kinder und Jugendliche die fast ausgestorbene Sprache der indigenen Cocama. In der Zeit des Kautschukbooms von Mitte des 19. Jahrhunderts bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wur...
Weiterer Schritt zur Kriminalisierung der Community-Radios Für Community-Radios wird die Luft immer dicker / Foto: Raymundo Cruz Miguel, desinformemonos (Mexiko-Stadt, 25. November 2017, poonal).- Der Radio- und Fernsehausschuss der mexikanischen Abgeordnetenkammer verwarf am 23. November mit deutlicher Mehrheit Einwände von Jan Jarab, dem Repräsentanten des UNO-Hochkommissariats für Menschenrechte in Mexiko zur beabsichtigten Reform des Telekommunikationsgesetzes und den implizierten Änderungen im Strafgesetzbuch. Der Gesetze...
Vom Guerilla-Funk zum Community-Radio – Radios als Peacemaker Von Nils Brock Radios als Peacemaker? Im Friedensprozess in Kolumbien kommt ihnen eine wichtige Rolle zu / Foto: altaír, cc by-nc-2.0 Berlin, 25. Oktober 2017, npl).- Als die kolumbianische Regierung und die Guerillaorganisation FARC im Dezember vergangenen Jahres einen Friedensvertrag vorlegten, kam auf gut 300 Seiten so einiges zusammen. Schließlich soll der Text helfen, einen seit über 50 Jahren andauernden bewaffneten Konflikt zu beenden. Doch ein nachhaltiger Frie...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.