Bolivien

Bolivien erbittet Auslieferung des in die USA geflüchteten ehemaligen Provinzgouverneurs


(Havanna, 02. Januar 2010, prensa latina).- Die in Bolivien regierende Bewegung zum Sozialismus MAS (Movimiento al Socialismo) hat um die Einleitung eines Auslieferungsverfahrens gegen den ehemaligen Provinzgouverneur des bolivianischen Departements Cochabamba, Manfred Reyes Villa, gebeten, der am 15. Dezember in die USA geflohen ist.

Reyes Villa, der bei den Präsidentschaftswahlen im Dezember als Kandidat des Oppositionsbündnisses „Plan für Fortschritt in Bolivien“ PPB (Plan Progreso para Bolivia) angetreten war, war direkt nach den Wahlen vom 6. Dezember untergetaucht. Aus Polizeikreisen verlautete, es sei dem ehemaligen Präfekten vermutlich mit Hilfe einer Verkleidung am 15. Dezember gelungen, aus dem Land zu entkommen.

Innenminister Alfredo Rada erklärte, Reyes Villa gelte nun als Justizflüchtling.

Wegen der ermöglichten Flucht des ehemaligen Mandatsträgers kam es zu einer Reihe von Entlassungen innerhalb der Geheimdienste sowie bei den für die Kontrolle des Grenzpostens Desaguadero im Grenzgebiet zu Peru zuständigen Grenzbehörden und Polizisten.

Polizeilichen Ermittlungen zufolge habe Reyes Villa an irgendeiner Stelle die weitläufige Grenze zwischen Bolivien und Peru überqueren können, um anschließend in die USA zu fliehen.

Gegen den ehemaligen Präfekten des Departements Cochabamba liegt ein Haftbefehl des Staatsanwalts Mauricio Julio vor, der auf Antrag der Präfektur von Cochabamba wegen des Vorwurfs der Fälschung, krimineller Vereinigung und Verwendung gefälschter Dokumente gegen Reyes Villa ermittelt.

Nach Ansicht des MAS-Senatsabgeordneten René Martínez müsse Reyes Villa von der Justiz als flüchtig erklärt werden. Es sei ein Auslieferungsverfahren einzuleiten, „sollte sich bestätigen, dass er sich in einem anderen Land versteckt hält.“

Der Polizeikommandant von La Paz, Oberst Édgar Revilla, erklärte: „Es ist nicht auszuschließen, dass sich der ehemalige Präfekt verschiedener Tricks bedient hat, um das Land zu verlassen: Verkleidung, Veränderung der Gesichtszüge, Vermeiden von Grenzübergängen und Polizeikontrollen oder die Flucht über den Luftweg.“

Präsident Evo Morales äußerte sich auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, 31. Dezember verärgert über die staatlichen Sicherheitsorgane, die die Flucht des ehemaligen Präfekten zugelassen hätten.

Gegen Reyes Villa liegen elf Strafanzeigen vor, in drei Fällen laufen schon Verfahren wegen der Nutzung von Staatseigentum und Vernachlässigung von Pflichten.

CC BY-SA 4.0 Bolivien erbittet Auslieferung des in die USA geflüchteten ehemaligen Provinzgouverneurs von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *