Brasilien Costa Rica Ecuador El Salvador Guatemala Honduras Lateinamerika Mexiko Nicaragua Panama USA Venezuela

ondainfo 126


Bienvenido und vor allem Benvindo zum neuen Ondainfo. Brasilien ist zwar noch nicht Fußballweltmeister – das passiert wohl erst Anfang Juli – dafür steht das sechstgrößte Land der Erde im Mittelpunkt der 126. Ausgabe unseres Radiomagazins. Wir berichten über das erste Modelabel brasilianischer Sexarbeiterinnen und sind musikalisch voll auf der Retroschiene. Die "Tropicália"-Bewegung aus den sechziger Jahren wird von uns und einer kürzlich erschienenen Platte zu neuem Leben erweckt. Neben wirklich coolen Songs hört ihr diesmal außerdem noch einen Beitrag über Medikamentenversorgung, Patente und Gesundheitswesen im Zeitalter von Freihandelsabkommen. Meldungen gibt es zu Costa Rica, Mexiko und Ecuador. Viel Spaß beim Hören und bis zum nächsten Anpfiff.

CC BY-SA 4.0 ondainfo 126 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Zwei Tatverdächtige im Mordfall Marielle Franco und Anderson Gomes festgenommen (Rio de Janeiro, 24. Juli 2018, Brasil de Fato).- Am 24. Juli 2018 hat die Mordkommission in Rio de Janeiro zwei Tatverdächtige, die an der Ermordung der Abgeordneten Marielle Franco im März 2018 beteiligt gewesen sein könnten, festgenommen. Die zwei Ex-Staatsbeamten, Alan de Moraes Nogueira (ehemaliges Mitglied der Militärpolizei) und Luís Claudio Ferreira Barbosa (ehemaliger Feuerwehrmann beim Militär) werden außerdem beschuldigt als Mitglied der Milícia Orlando de Curicica...
onda-info 439 Hallo und Willkommen zum onda-info 439! Bei frischer Wassermelone und fast 40 Grad im vierten Stock produzieren wir für Euch unsere Sommerlochausgabe vom onda-info! Dabei führt uns der Weg zunächst nach Honduras. Zu Besuch in Berlin war die honduranische Schriftstellerin Melissa Cardoza. Wir interviewten sie zu ihrem 2012 erschienenen Buch 13 colores de resistencia, 13 Farben des honduranischen Widerstandes. Außerdem hört ihr eine Kurzgeschichte aus ihrem Buch, übersetzt ...
Fotoreportage: „Die Niemande“ aus La Guajira, Kolumbien (Bogotá, 26. Juli 2018, Colombia Informa/desinformémonos/poonal).- Die Halbinsel Guajira liegt auf der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela und wird von der größten indigenen Gruppe Kolumbiens, den Wayúu bewohnt. Die Landschaft ist sehr trocken, Trinkwasser ist auf der Guajira knapp und es herrschen starke Winde. Das einzige Wasser in der Region, kam -bis zur Fertigstellung des Staudamms Cercado im Jahr 2010- von dem Fluss Ranchería. Seit diese Wasserversorgung gekappt ist...
Brasilianische Gefängnisse: Soziale Kontrolle durch Medikamente (Sao Paulo, 26. Juni 2018, Brasil de Fato).- „Ich hatte mich geschnitten und hatte zwei Monate eine offene Wunde; diese wurde nicht genäht oder mit Medikamenten behandelt. Ein Mal pro Woche gibt es eine ärztliche Sprechstunde bei der jeweils zwei Insassinnen behandelt werden. Als ich an der Reihe war, sagten sie, dass da nichts mehr zu machen sei, ich müsse warten, bis die Wunde von alleine verheilt. Die einzigen Medikamente, die sie uns geben, sind Schlaftabletten und Beruhi...
PEN-Mexiko: Das düstere Gesicht der mexikanischen Wirklichkeit (Mexiko-Stadt, 9. Juni 2018, Desinformémonos).- Die mexikanische Niederlassung der internationale Schriftstellervereinigung PEN (Poets Essayists Novelists) hat im Rahmen des Gedenktages für die Meinungsfreiheit am 7. Juni, die Regierung aufgefordert ihrer Arbeit nachzukommen und endlich „das furchtbare Problem der Gewalt“ gegen die Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung zu lösen. Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder für Journalist*innen. Dieser Gedenktag ist...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.