Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

La garra Charrúa
66
"La garra Charrúa" es el siguiente programa de Radio Matraca. Fuimos a buscar pistas indígenas al interior profundo del Uruguay. En el Arroyo Salsipuedes grande, el 11 de abril de 1831 se desató la Masacre homónima contra el pueblo autóctono de ese país, los Charrúas. Buscando promover sociedades mas pacíficas e inclusivas para el desarrollo sostenible, deseando facilitar el acceso a la justicia para todas las personas, es que nos animamos a meternos con este mito tan uruguay...
Auf der Suche nach einem besseren Leben in Buenos Aires
28
Laura ist jung, lustig und lebensfroh, und man merkt ihr nicht an, dass sie sich ganz schön durchbeißen musste, um nun dort zu stehen, wo sie ist. In Buenos Aires wohnen wir während meines Freiwilligendienstes zusammen in einer WG. In dem folgendem Interview erzählt sie mir ihre Geschichte als venezolanische Migrantin. Wie bist du darauf gekommen, ausgerechnet nach Argentinien zu wollen, wo es doch keine Grenze mit Venezuela hat? Mein Bruder war schon seit zwei Jahren i...
Repression gegen Demonstration für höhere Löhne in Buenos Aires
37
(Buenos Aires, 12. September 2019, anred).- Mit einem harten Einsatz gingen mindestens 500 Einsatzkräfte der Polizei von Buenos Aires am Nachmittag des 11. September gegen eine Demonstration sozialer und gewerkschaftlicher Organisationen vor. Ziel der Demonstration war es, 48 Stunden vor dem Ministerium für soziale Entwicklung zu campieren, da die Regierung von Mauricio Macri nach Meinung der Demonstrant*innen nicht auf die Forderung nach höheren Löhnen und Arbeitsplätzen rea...
Umweltaktivistin auf offener Straße erschossen
67
(Guatemala-Stadt, 12. September 2019, agenciadenoticias).- Diana Isabel Hernández wurde am 7. September gegen 19:30 in Guatemala von Unbekannten erschossen. Die Lehrerin, Menschenrechtlerin und Umweltaktivistin nahm gerade an einer Prozession in ihrer Gemeinde Monte Gloria in Santo Domingo Suchitepéquez teil, als die tödlichen Schüsse auf sie abgefeuert wurden. Die Täter entkamen unerkannt in einem Auto. Hernández war Koordinatorin der kirchlichen Umweltinitiative in der G...
Francisco Toledo ist tot
38
(Berlin, 10. September 2019, npl).- Am 5. September verstarb im südmexikanischen Oaxaca der Maler, Bildhauer und Menschenrechtsaktivist Francisco Toledo im Alter von 79 Jahren. Toledo war nicht nur einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler Mexikos, sondern auch ein großer Förderer der Kunst und Verteidiger der kulturellen Vielfalt im indigen geprägten Bundesstaat Oaxaca. Darüber hinaus setzte er sich Zeit seines Lebens für die Rechte der indigenen Bevölkerung ein, unter...