Argentinien Chile Deutschland Kuba Lateinamerika Mexiko Uruguay USA

onda-info 400!


onda logoIhr hört die 400. Ausgabe des onda-infos! Trotz des Jubiläums läuft bei uns alles nach Plan. Los gehts mit zwei kleinen Nachrichten aus Mexiko und einer zur Colonia Dignidad; außerdem haben wir einen Werbeclip in eigener Sache – wir haben nämlich ein längeres Feature zu Frauenmorden für Euch auf unserer Webseite!

Weiter geht’s in die USA. Für Menschen ohne Papiere ist das Leben dort noch ein bisschen gefährlicher geworden. Was der Irre mit der Scheiß-Frisur noch so alles vorhat weiß niemand, aber was bisher schon passiert ist, bedeutet nichts Gutes. Wir werfen einen Blick auf Latinos und Latinas in den USA, genauer: nach Philadelphia. Dort gibt es zum Beispiel das zweisprachige Projekt Puerta Abierta, offene Türen.

Und danach: Endlich mal Punk im onda-info!!! Die Latino-Punkband Los Crudos aus Chicago brüllt schon lange in Hochgeschwindigkeit an gegen Rassismus und Ungerechtigkeit. Im Oktober feierten sie ihr 25-jähriges Bandjubiläum. Grund genug also, euch diese Band mal vorzustellen.

Das onda-info wünscht wie immer eine spannende halbe Stunde!

CC BY-SA 4.0 onda-info 400! von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Auf der Suche nach einem besseren Leben in Buenos Aires
29
Laura ist jung, lustig und lebensfroh, und man merkt ihr nicht an, dass sie sich ganz schön durchbeißen musste, um nun dort zu stehen, wo sie ist. In Buenos Aires wohnen wir während meines Freiwilligendienstes zusammen in einer WG. In dem folgendem Interview erzählt sie mir ihre Geschichte als venezolanische Migrantin. Wie bist du darauf gekommen, ausgerechnet nach Argentinien zu wollen, wo es doch keine Grenze mit Venezuela hat? Mein Bruder war schon seit zwei Jahren i...
Wir dokumentieren: Erfolg gegen Unterstützungsnetzwerk der Colonia Dignidad
81
(Santiago de Chile, 11.September 2019, fdcl).- Wie am 46. Jahrestag des chilenischen Mililtärputsches bekannt wurde, hat die chilenische Ärztekammer eine Sanktion gegen den deutschstämmigen Psychiater Otto Dörr verhängt. In einem ausführlich begründeten Beschluss stellte sie fest, Dörr habe nicht nach den ethischen Kriterien gehandelt, die zu erfüllen Ärzt*innen obliege. Dörr hatte gemeinsam mit anderen „zivilen" Persönlichkeiten jahrelang öffentlich die Colonia Dignidad unte...
Wenn Gift drin ist, ist es kein Lebensmittel
37
Wenn Gift drin ist, ist es kein Lebensmittel – da gibt es für Gabriel und Andrea keine Diskussion. Die beiden leben und arbeiten auf der Chacra „La Bonita", einem kleinen Öko-Bauernhof in der Provinz Buenos Aires. Hier stellen sie Käse her, kochen Marmelade ein und versorgen sich und die Nachbarschaft mit nachhaltig produziertem Essen.  Eine Audio-Slideshow von Ximena Cosin und Christian Rollmann über den gelebten Widerstand gegen die industrielle Landwirtschaft.
Stimmen zu #unteilbar und zur Wahl in Sachsen und Brandenburg
38
In Sachsen und Brandenburg hat etwa ein Viertel aller Wähler*innen für eine rechtsradikale Partei gestimmt. Ein Woche zuvor, am 24. August, haben Zehntausende in Dresden unter dem Label "Unteilbar - Solidarität statt Ausgrenzung" für eine freie und offene Gesellschaft demonstriert. Wir haben uns vor und am Rand der Demo umgehört.
Uruguay: Mehr Gemüse aus Bioanbau?
123
Gemüse aus konventionellem Anbau werden üblicherweise üppig mit Pestiziden behandelt - und diese sind bekanntermaßen umwelt- und gesundheitsschädlich. Trotzdem ist der Verzehr von Bioprodukten nur bei einer kleinen, meist mittelständigen Minderheit die Regel. Klar, Bio ist teurer. In Uruguay kommt hinzu, dass die meisten Bioprodukte nur schwer zu bekommen sind. Doch die Nachfrage steigt. Fälle von Gesundheitsbeschwerden durch den Pestizideinsatz im Land haben viele Menschen b...