Kolumbien Mexiko

onda-info 391


Beitragsbild_onda-infoHallo und willkommen zum onda-info 391.

Wir beginnen wie immer mit dem Nachrichten-Block. Allerdings ist dieser diesmal recht kurz geraten. Es gibt nur eine einzige Meldung und diese dreht sich dann auch noch um uns. Wir wollen nämlich wissen, was Ihr über uns denkt. Hier geht es zur Befragung.

Und natürlich haben wir auch noch drei längere Beiträge für Euch.

Ein Interview und ein Hintergrundbericht informieren über den kürzlich beendeten Lehrerstreik in Mexiko.

Unsere dritter Beitrag führt uns nach Kolumbien. Dort haben junge Menschen der Stadt den Rücken gekehrt um auf dem Land ein alternatives Lebensmodell auszuprobieren. Für die Aufmerksamen unter Euch: Nicht wundern, Ihr habt den Beitrag bereits gehört. Das ist aber schon ein Weilchen her.

Eine abwechslungsreiche halbe Stunde wünschen Euch die Ondistas.

CC BY-SA 4.0 onda-info 391 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Hunderte Polizist*innen und Ex-Militärs kandidieren bei Wahlen in Brasilien (Montevideo, 4. Juli 2018, la diaria).- Die Anzahl der Sicherheitskräfte Brasiliens hat während der Regierungszeit von Michel Temer spürbar zugenommen. Dieser griff systematisch auf sie zurück, um Probleme der öffentlichen Sicherheit zu lösen und Mobilisierungen der Bevölkerung zu unterdrücken. Vor diesem Hintergrund hat auch die Anzahl der Kandidat*innen zugenommen, die sich aus den Reihen der Polizei für verschiedene Positionen bei den Wahlen am 7. Oktober 2018 bewerben – e...
Streikende Lehrer*innen blockieren Flughafen von Oaxaca (Mexiko-Stadt, 30. Mai 2018, desinformémonos).- Lehrer*innen der Sektion 22 des Dachverbands der Bildungsarbeiter*innen in Mexiko CNTE (Coordinadora Nacional de Trabajadores de la Educación) haben am dritten Tag in Folge den Flughafen von Oaxaca-Stadt sowie den Busterminal ADO blockiert. Zudem sorgten sie für Einschränkungen des öffentlichen Nahverkehrs. Mit diesem unbefristeten Streik wollen sie ihrer Forderung nach einem Runden Tisch mit der mexikanischen Regierung Nachdruc...
Noch keine Spur von den Mördern der afrobrasilianischen Abgeordneten Marielle Franco (Rio de Janeiro, 2. April 2018, npl).- Wer tötete Marielle? Die Frage steht auf Pappschildern bei Kundgebungen und Mahnwachen. Graffitis in der Stadt fordern Aufklärung und kritisieren die Polizei. Viele in Rio de Janeiro tragen T-Shirts, die an die streitbare afrobrasilianische Stadtverordnete erinnern. Über zwei Wochen sind seit dem Mordanschlag vergangen, und die Ermittler*innen hüllen sich in Schweigen über die möglichen Täter und Hintermänner des Verbrechens. Die Stim...
#8M-Argentinien: Der Tag an dem sich alles änderte (Buenos Aires, 8. März 2018, la vaca).- Was gerade passiert ist war überwältigend - Was wir gerade gemacht haben war großartig - Und zwar weltweit. Wir können es nur an der Menge der Körper messen, die die Politik auf die Straße tragen; und was heute passiert ist, können wir in der Geschichte Argentiniens nur mit dem 17. Oktober 1945* vergleichen, als eine Welle von Arbeiter*innen nach Buenos Aires zog, um die Befreiung Peróns zu erreichen. Heute, am 8. März 2018, übertrafe...
Konflikt um die Mine Media Luna spitzt sich weiter zu (Oaxaca, 27. Februar 2018, La Minuta).- Die Gemeinde Real del Limón hat den Nutzungsvertrag über die Ländereien mit dem kanadischen Unternehmen Torex Gold, Eigentümerin der Mine Media Luna und der Mine Limón-Guajes im Landkreis Cocula , aufgehoben. Am 22. Februar verschafften sich die Gemeindelandbesitzer*innen Zugang zu ihren Ländereien, um diese zurück zu bekommen. Dabei kam es zu gewaltvollen Auseinandersetzungen mit dem Sicherheitspersonal, staatlichen und den Ministerien...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.