Mexiko

onda-info 343 – Mexico: Qué país


Hallo und Willkommen zum onda-info 343!

Iguala esWarDerStaat klein

Mexiko – qué país… Seit kurzem steht fest: Von den 43 gewaltsam verschwundenen Studenten aus Ayotzinapa sind höchstwahrscheinlich nur noch Knochen und Asche erhalten. Nicht nur im Land selbst gehen die Proteste weiter. Auch in Berlin haben sich am 31. Oktober Aktivistinnen und Aktivisten vor der mexikanischen Botschaft versammelt.

An diesem Tag beginnen traditionell die Feierlichkeiten für den Dia de los Muertos, den Tag der Toten, einen der wichtigsten mexikanischen Feiertage. Radio onda war vor Ort.

Auch für unserem zweiten Beitrag in diesem onda-info bleiben wir Mexiko. Noch auf einem ganz anderen Gebiet als der Gewalt gegen Unschuldige hat das Land Rekordzahlen zu vermelden: Bei Fettleibigkeit und Diabetes Raten. Doch die Mexikanerinnen und Mexikaner wiegen nicht nur zu viel – ihre schlechte Ernährung hat auch etwas mit ihrer Armut und der Macht großer Konzerne zu tun. Wir sprachen mit einem Ernährungswissenschaftler, der anders als seine meisten Kollegen auch in die Armenviertel von Mexiko Stadt geht.

Viel Spaß beim Hören – auch wenn es diesmal keine erfreulicheren Themen gibt – was ist schöner, als an einem grauen, kalten Novemberabend mit Tee oder Tequila dem neuen onda-info zu lauschen…

CC BY-SA 4.0 onda-info 343 – Mexico: Qué país von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Verteidigungsminister Cienfuegos wird vorerst kein Ehrendoktor Von Gerd Goertz (Mexiko-Stadt, 10. Februar 2018, npl).- Nach zahlreichen Protesten ist die Verleihung des Doktortitels honoris causa an den mexikanischen Verteidigungsminister Salvador Cienfuegos Zepeda durch die Universität für Wissenschaft und Kunst von Chiapas (Unicach) vom Uni-Rektor suspendiert worden. Der Universitätsrat hatte die Vergabe des Ehrentitels in völliger Verkennung der Stimmungslage am 2. Februar mit einer Zweidrittelmehrheit beschlossen. Umgehend bra...
Consultório de Rua – Straßensprechstunde Mehr als eine Million Menschen rauchen in Brasilien regelmäßig Crack. Die Regierenden begegnen den Konsumierenden mit Repression und Zwangsentzug. Nur selten werden alternative Wege erprobt, so wie in Manguinhos, einem Stadtteil im Norden Rio de Janeiros. Dort kümmert sich sich die Initiative Consultório de Rua (auf Deutsch: Straßensprechstunde) seit mehr als sechs Jahren um die stigmatisierten Bewohner*innen der Crackolândias.
Ayahuasca: Traditionelles Heilmittel und alternativer Drogenentzug im Amazonas Ayahuasca: diese Pflanze aus dem Amazonas wird seit Jahrtausenden als traditionelles Heilmittel in Lateinamerika eingesetzt. Auch Hippies und die New Age Bewegung entdeckten das visionsspendende Gewächs im vergangenen Jahrhundert für sich. Heute gibt es in Brasilien, Ecuador, Kolumbien und Peru einen regelrechten Ayahuasca-Boom, ganz nach dem Motto: in jedem steckt ein kleiner Schamane. Im peruanischen Tarapoto zeigt eine Gruppe von Ärzt*innen und Psycholog*innen dagegen, wie...
Mord an einem Ombudsmann Von Luis Hernández Navarro (Mexiko-Stadt, 28. November 2017, la Jornada).- Die Beerdigung von Silvestre de la Toba war noch im Gange, als dessen sichtlich gekränkter Cousin jenen Journalist*innen, die den Gouverneur von Baja California Sur, Carlos Mendoza Davis interviewten, zurief: „Schafft ihn weg, schafft ihn weg. Dahin, wo kein Familienangehöriger ist, wo es keinen Schmerz gibt. Interviewt ihn auf der Straße, da, wo der Gouverneur sein muss.“ Der tote Silvestre war...
Ayotzinapa: Student von Polizei angeschossen (Caracas, 9. November 2017, telesur).- Ein Student der Lehramtsschule “Raúl Isidro Burgos” im mexikanischen Ayotzinapa ist am 9. November von der Polizei angeschossen worden. Die Polizei des Bundesstaates war gewaltsam gegen eine Straßenblockade vorgegangen, die seit drei Tagen von den Studenten gemeinsam mit Lehrkräften der Gewerkschaft der Bildungsarbeiter*innen CNTE (Coordinadora Nacional de Trabajadores de la Educación) durchgeführt worden war. Nach Angaben von Zeug*in...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.