Deutschland El Salvador Lateinamerika Mexiko

onda-info 311


ondainfo logoDas Community-Radio „Radio Victoria“ in El Salvador feiert 20. Geburtstag // Advertencia Lírica – Politischer Hip Hop aus Oaxaca // Rückschau zu Voranhörung des TPP-Mexiko zu Genmais in Oaxaca

 

Herzlich willkommen zum 311ten onda-info!

* Mit unserem ersten Beitrag gratulieren wir Radio Victoria aus El Salvador recht herzlich zu seinem 20jährigen Bestehen.

Obwohl das salvadorianische Mediengesetz nur kommerzielle und staatliche Radios kennt, gibt es diesen Monat etwas zu feiern im kleinsten Land Zentralamerikas. Denn vor zwanzig Jahren gründeten sich in El Salvador die ersten Community-Radios. Onda hat sich aus diesem Anlass bei Radio Victoria umgeschaut, das in der Provinz Cabañas vom Südhang der Bergkette sendet, die das Land von Honduras trennt. Radio Victoria versteht sich als die Stimme der Dörfer der Region und ist seit Jahren aktiv im Kampf gegen das Goldbergbauprojekt der kanadischen Firma Pacific Rim, das die ganze Ragion zu vergiften droht.“

* Anschließend werden wir nicht nur derm Hip Hop der Mexikanerin Mare Advertencia Lirika aus Oaxaca lauschen, sondern in einem kleinen Beitrag auch etwas über sie und ihr Leben erfahren.

* Die Musik stimmt uns auch gleich auf den letzten Beitrag ein. In Oaxaca fand Ende April eine Voranhörung des zivilgesellschaftlichen ,,Permanenten Völkertribunals“ (TPP), zur Kontaminierung mit Genmais statt. Die Verunreinigung einheimischer Maissorten ist in Mexiko ein wichtiges Thema.

Der ,,Angriff auf den Mais“, so Gemeinden und Wissenschaftler*innen, sei eine Menschenrechrechtsverletzung. Als Gutachter*in auf dem Tribunal war zum Beispiel die Trägerin des alternativen Nobelpreises, Vananda Shiva, dabei. Außerdem fragten wir Gerold Schmidt, der bei der mexikanischen Organisation CECCAM arbeitet, die sich sehr gegen Genmais engagiert, worum es bei dieser Voranhörung überhaupt ging.

CC BY-SA 4.0 onda-info 311 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Auf Tour in Europa: Rebeca Lane mit „Somos Guerreras“
207
Die Sängerin, Dichterin, Rapperin und Feministin Rebeca Lane ist auch im deutschspachigen Raum keine Unbekannte. Jetzt ist Rebeca Lane zurück in Europa. Diesmal präsentiert sie ihre neue Platte: "Somos Guerreras". Gemeinsam mit Rapperin Nakury aus Costa Rica und Audry Funk aus Mexiko wird sie am 4. Juli in Berlin spielen. Matraconda sprach mit der aus Guatemala stammenden Rebeca Lane am Telefon. Hier erzählte sie auch wie wichtig ihr der Unterschied ist zwischen Zentral - und...
Die Klimakrise fordert Ihren Tribut
60
(Berlin, 18. Juni 2019, npl).- Die ersten Opfer der Klimakrise in Mexiko sind die Bewohner*innen Cachimbos. Das Fischerdorf liegt auf einer schmalen Landzunge am Istmo de Tehuantepec im südmexikanischen Bundesstaat Oaxaca. Bereits 2013 wurde der Ort durch den Hurricane Barbara zu großen Teilen zerstört. Bei Rückkehr der Bewohner*innen wurde davor gewarnt, dass sich die Lage in Zukunft verschlimmern wird. Seitdem fliehen die Menschen jedes Jahr während der Hurricane-Saison ...
Bienen in Gefahr
77
(Mexiko-Stadt, 20. Mai 2019, desinformémonos).- In Mexiko sind in den vergangenen vier Jahren schätzungsweise 1,6 Milliarden Bienen verschwunden. Dies hat nicht nur Folgen für die Honigproduktion sondern auch für den Prozess der Bestäubung. Expert*innen sprechen von einer „apokalyptischen“ Situation. Die wichtigsten Bestäuber des Ökosystems befinden sich in einer Krise. Zwar seien Bienen nicht die einzige bedrohte Art, allerdings sind sie eine der wichtigsten für das Ökosy...
Ökologisches Bauen – Zurück zum Leben
28
Die Bauwirtschaft, vor allem die Zementherstellung, ist in Rohstoffgewinnung, Herstellung und Transport einer der größten CO2 Produzenten. Studien zufolge verursacht sie acht Prozent der globalen CO2 Emissionen. Gerade in Schwellenländern wie Mexiko wird gebaut und gebaut, nicht nur Brücken und Straßen, sondern gerade auch Wohngebäude - und das nicht nur in den schnell wachsenden Großstädten, sondern auch auf den Dörfern, wo selbst Felder mit grauen Betonmauern begrenzt werde...
Hinhörer: SDG 2 Kein Hunger
22
Onda „Hinhörer“: Nachhaltige Entwicklungsziele in wenigen Minuten auf den Punkt gebracht. Argumente, Infos und Straßenumfragen aus Deutschland und Lateinamerika. Heute: Kein Hunger