Argentinien Mexiko USA

onda-info 131


Onda fährt nach Wien! Jawohl, auch wir sind dabei, wenn in dieser Woche die Mächtigen der nördlichen und südlichen Hemisphäre beim EU-Lateinamerika-Gipfel in Wien ihr Stelldichein geben werden. Dazu mehr in unseren nächsten Sendungen. Doch nun seid herzlich willkommen zum neuen Onda-Info, das Euch über aktuelle Ereignisse und Trends aus Lateinamerika informieren möchte. Ganz aktuell sind leider die Ereignisse in der mexikanischen Stadt Atenco: Hunderte von Verhafteten, schwerste Misshandlungen und Vergewaltigungen und mindestens ein Todesopfer. Um Gelände für einen Wal-Mart zu räumen, machte die mexikanische Polizei kurzen Prozess mit Strassenhändlern und ihren Sympathisanten. Unsere Korrespondenten in Mexiko haben dazu einen Beitrag geschickt. Am 1. Mai demonstrierten hunderttausende Migranten auf den Strassen von US-amerikanischen Großstädten und zelebrierten ihren „Day without Immigrants“. Auch über diese Bewegung und das neue Selbstbewusstsein der Migranten werdet Ihr ausführlich informiert. Und schließlich machen wir Euch mit Idea Vilariño bekannt, der großen alten Dame der uruguayischen Poesie, die hierzulande noch ein unbeschriebenes Blatt ist. Wir hoffen, dass sich das schnell ändern wird. Viel Spass und ein kurzweiliges Vergnügen wünschen Euch Eure Ondistas.

CC BY-SA 4.0 onda-info 131 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Auf der Suche nach einem besseren Leben in Buenos Aires
28
Laura ist jung, lustig und lebensfroh, und man merkt ihr nicht an, dass sie sich ganz schön durchbeißen musste, um nun dort zu stehen, wo sie ist. In Buenos Aires wohnen wir während meines Freiwilligendienstes zusammen in einer WG. In dem folgendem Interview erzählt sie mir ihre Geschichte als venezolanische Migrantin. Wie bist du darauf gekommen, ausgerechnet nach Argentinien zu wollen, wo es doch keine Grenze mit Venezuela hat? Mein Bruder war schon seit zwei Jahren i...
onda-info 465
84
Hallo und Willkommen zum onda-info 465, mit und neben Geburtstagspartys, technischen Problemen mit einem kaputtem Studio- Server und Verkehrsstaus auf Grund von Ferienbaustellen hat sich die Redaktion bei Laune gehalten. Und so präsentieren wir euch heute das onda- info 465. Nach der Meldung zur US- Migrationspolitik geht es auch gleich los mit zwei Beiträgen: Ein Interview mit dem feministischen Netzwerk Socorristas aus Argentinien führten unsere Kolleginnen von den La...
Trump droht Guatemala mit Strafzöllen
46
(Washington, 24. Juli 2019, democracy now/poonal).- US-Präsident Donald Trump hat Guatemala mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht, weil das Land keinen Deal mit den USA unterzeichnet hat, in dem es sich als so genannter "sicherer Drittstaat" erklärt. In einem Tweet vom 23. Juli erklärte Trump Guatemala für "nicht gut" und drohte mit der Erhebung von Strafzöllen, Steuern auf Überweisungen, sowie einem nicht näher erläuterten "Bann" gegen Guatemala. Zuvor hatte Guatemalas Präside...
Protestaktionen zum Schutz von Migrant*innen
68
(Berlin, 23. Juli 2019, npl).- Am 18. Juli fand in der US-Hauptstadt Washington eine Protestaktion von Katholik*innen gegen die Migrationspolitik der Trump-Administration statt. Die Aktion fand während einer Anhörung über den Umgang der Migrationsbehörde mit geflüchteten Kindern statt. Aufgerufen hatte die katholische Menschenrechtsorganisation „Franciscan Action Network“. 70 Aktivist*innen, viele von ihnen Nonnen, wurden im Washingtoner Kapitol verhaftet. Sie hatten mit Bild...
Onda Reinhörer: Heute Espacio Social zu Migration in Mexiko
87
Espacio Social heißt der alle vierzehn Tage erscheinende Podcast unserer Partnerorganisation EDUCA aus dem südmexikanischen Oaxaca. In der Regel stehen die sozialen Kämpfe der indigenen Gemeinden Oaxacas, die Verteidigung ihres Territoriums gegen Bergbau und Megaprojekte, im Mittelpunkt des Programms. Anfang Juni 2019 machte die Regierung Andrés Manuel López Obradors eine 180-Grad-Wende in ihrer Migrationspolitik, um Strafzöllen durch die USA abzuwenden. Das nahm die Redaktio...