Argentinien Bolivien Chile Venezuela

onda-info 123


Mit dem ersten onda-info des brandneuen Jahres 2006 schicken wir euch und uns besonders viele Sonnenstrahlen aus Lateinamerika in die Kälte. Auch wenn nicht alle Beiträge das sommerliche Wetter auf der Südhalbkugel widerspiegeln, haben wir uns Mühe gegeben wieder einmal Interessantes und Spannendes zu produzieren. Außerdem gibt es einen Grund zu feiern. Der poonal-dienst, der ganz am Anfang unseres Projektes npla stand, feiert seinen 15-jährigen Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!!!
Aber nun zum onda-info:
Diesmal erwarten euch zwei Interviews: eins mit dem neuen Präsidenten von Bolivien Evo Morales und ein weiteres mit Candelario Reyna über den Stand der bolivarischen Bewegung in Venezuela. Zwei weitere Beiträge kommen diesmal aus Argentinien. Dort wurden endlich die Mörder der beiden Piqueteros Dario und Maxi verurteilt. Außerdem berichten wir über die kulturelle Situation in Buenos Aires nach der Tragödie in der Disco Cromanón. Zuvor aber noch eine kurze Meldung über den Wahlausgang in Chile. die musik in diesem onda info kommt von der argentinischen band actitud maria marta

CC BY-SA 4.0 onda-info 123 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Repression gegen Demonstration für höhere Löhne in Buenos Aires
38
(Buenos Aires, 12. September 2019, anred).- Mit einem harten Einsatz gingen mindestens 500 Einsatzkräfte der Polizei von Buenos Aires am Nachmittag des 11. September gegen eine Demonstration sozialer und gewerkschaftlicher Organisationen vor. Ziel der Demonstration war es, 48 Stunden vor dem Ministerium für soziale Entwicklung zu campieren, da die Regierung von Mauricio Macri nach Meinung der Demonstrant*innen nicht auf die Forderung nach höheren Löhnen und Arbeitsplätzen rea...
Umweltaktivistin auf offener Straße erschossen
67
(Guatemala-Stadt, 12. September 2019, agenciadenoticias).- Diana Isabel Hernández wurde am 7. September gegen 19:30 in Guatemala von Unbekannten erschossen. Die Lehrerin, Menschenrechtlerin und Umweltaktivistin nahm gerade an einer Prozession in ihrer Gemeinde Monte Gloria in Santo Domingo Suchitepéquez teil, als die tödlichen Schüsse auf sie abgefeuert wurden. Die Täter entkamen unerkannt in einem Auto. Hernández war Koordinatorin der kirchlichen Umweltinitiative in der G...
onda-info 463
78
Hallo und Willkommen zum onda-info 463! Kurz vor dem Sommerloch präsentieren wir Euch ein randvolles onda- info, so dass wir Euch mit einigen Beiträge sogar auf in 2 Wochen vertrösten müssen.  Zu Besuch nach Berlin kommt die guatemaltekische HipHopperin Rebeca Lane. Dort wird sie am 4. Juli ein Konzert geben. Dazu interviewte sie Matraconda. Am 28 Juni war der 10. Jahrestag nach dem Putsch 2009 in Honduras. Anlässlich dessen hat onda Menschen aus der Opposition und sozialen ...
Auf Tour in Europa: Rebeca Lane mit „Somos Guerreras“
230
Die Sängerin, Dichterin, Rapperin und Feministin Rebeca Lane ist auch im deutschspachigen Raum keine Unbekannte. Jetzt ist Rebeca Lane zurück in Europa. Diesmal präsentiert sie ihre neue Platte: "Somos Guerreras". Gemeinsam mit Rapperin Nakury aus Costa Rica und Audry Funk aus Mexiko wird sie am 4. Juli in Berlin spielen. Matraconda sprach mit der aus Guatemala stammenden Rebeca Lane am Telefon. Hier erzählte sie auch wie wichtig ihr der Unterschied ist zwischen Zentral - und...
La 72: „Schmutzkampagne gegen Herbergen für Migrant*innen“
32
(Mexiko-Stadt, 19. Juni 2019, Desinformémonos).- Die Herberge „La 72“ für Migrant*innen in Tenosique klagt die „Taktik eines schmutzigen Kriegs“ gegen sie an. Die Finanzbehörden kündigten am 18. Juni an, dass sie Untersuchungen gegen „Herbergen für Migranten in Tabasco wegen Korruption und Geldwäsche im Zusammenhang mit Menschenhandel einleiten werden“. Diese Anschuldigungen seitens des Präsidenten Andrés Manuel López Obrador und Alejandro Encinas „haben das klare Zie...