Lateinamerika

Mach Dich auf in die Welt – Das Weltwärts-Programm des BMZ


weltwärts, das ist der neue entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Mit diesem üppig ausgestatteten Programm könnt Ihr Euch, wenn Ihr zwischen 18 und 30 Jahre alt seid, bis zu zwei Jahre ehrenamtlich in sogenannten Entwicklungsländern engagieren. Bis zu 10.000 Freiwillige sollen über weltwärts nach Lateinamerika, Afrika und Asien gehen. Mittlerweile gibt es Hundert anerkannte Entsendeorganisationen, über tausend anerkannte Einsatzplätze warten auf Freiwillige und die ersten weltwärts-Freiwilligen sind schon irgendwo im Süden. Was ist gut, was ist nicht so gut am Weltwärts-Programm. Darüber haben wir mit Santiago Alonso, Koordinator des Weltwärts-Programms im BMZ und mit Jan Wenzel von Servicestelle Weltwärts der Stiftung Nord-Süd-Brücken in Berlin gesprochen.

CC BY-SA 4.0 Mach Dich auf in die Welt – Das Weltwärts-Programm des BMZ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

onda-info 204
24
Diesmal haben wir uns erstaunlich viel mit Vergangenem beschäftigt, das auf die ein oder ganz andere Art sehr aktuell ist. Vor einem Monat starb die uruguayische Guerillera Yessie Macchi, die mit ihrer kämpferischen, unabhängigen Art auch heute noch ein Vorbild für viele sein könnte, obwohl sie das eigentlich nicht wollte. In Venezuela jährte sich am 27. Februar der Caracaso – ein Aufstand der Unterschicht in Caracas, der von der Armee blutig niedergeschlagen wurde. Wi...
ondainfo 197
23
Choc Quib Town – ein ungewöhnlicher Name und ein ungewöhnliches Projekt aus Kolumbien. Mitten aus dem Dschungel, aus einem vergessenenen Zipfel des Landes, kommt ein neues wunderbares musikalisches Experiment. Wir stellen Euch die jungen Musiker und ihren ganz speziellen "Flow" vor. Costa Rica – die „Schweiz Mittelamerikas“; ein Mythos der bröckelt. Denn jenseits von weißen Traumstränden, majestätischem Regenwald und mystischen Vulkanen wird heute Armut sichtbar ...
Freiwillige bei den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten
21
Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste, kurz IJGD, sind eine traditionsreiche Entsendeorganisation für Freiwillige. Mit den Kurzzeit- und Langzeit-Programmen können sie sich in unterschiedlichen Projekten ehrenamtlich nützlich machen. Voraussetzung hierfür sind Vorkenntnisse, ehrenamtliche Erfahrung und eine Stange Geld - es sei denn, sie werden über das Weltwärts-Programm geschickt. Doch das sehen Lourens de Jong und Katharina von den IJGD mit gemischten Gefühlen. ...
Mit EIRENE nach Nicaragua: Kampagnenarbeit im autonomen Frauenkollektiv „Grupo Venancia“
29
Um die Frauenrechte ist es schlecht bestellt in Nicaragua. Machismo, Übergriffe, Vergewaltigungen und Frauenmorde sind an der Tagesordnung. Das 1991 gegründete Frauenkollektiv Grupo Venancia möchte Frauen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen und ihnen das Einklagen ihrer Rechte ermöglichen. Seit 2006 unterstützt EIRENE die Grupo Venancia durch die Entsendung von Freiwilligen. Die 20-jährige Josephine Brämer arbeitet bereits seit 11 Monaten bei der Grupo Venancia als Freiwil...
„El Trono“ – Theater der Straße, El Alto, Bolivien
36
Unsere Jagd nach deutschen Freiwillies in Lateinamerika führt uns diesmal nach Bolivien. Brezi und Helmar arbeiten dort als Voluntarios im Compa, einem Theater und Kunstzentrum für Kinder und Jugendliche in El Alto, dem Häusermeer am Rande der Hauptstadt La Paz, 4000 Meter über dem Meeresspiegel... Der Ursprung des Theaterzentrums COMPA geht auf die Theatergruppe El Trono zurück. Sie wurde 1989 von Straßenkindern in der öden Millionenstadt El Alto gegründet., hoch über d...