Argentinien Deutschland Mexiko

hotter than hell! Las Kumbia Queers im September in Europa


img 1368Nun bereits zum dritten Mal ist die argentinisch/mexikanische Cumbia-Band Las Kumbia Queers in Europa, um hier im September den immer zahlreicher werdenden Fans ordentlich einzuheizen. Wir haben mit ihnen über ihre Erwartungen an die Tour und ihre neue CD ,,Pecados Tropicales“ gesprochen.


Weitere Infos und Konzerttermine findet ihr bei Kumbia Queers und malavida music

sowie bei comfotzone

Kumbia Queers Europatour 2012:

4.09.12 Alemania – Hamburg – Hafenklang
05.09.12 Alemania – Kiel – Hansa 48
06.09.12 Dinamarca, Kopenhagen – Loppen  (Christiania)
07.09.12 SWEcia – Stockholm – Södra Teatern
08.09.12 SWEcia -Malmö – Moriska Paviljongen
10.09.12 Alemania – Oldenburg – Polyester
11.09.12 Alemania – Bremen – Spedition
12.09.12 Alemania – Köln Bahnhof Ehrenfeld
13.09.12 Holanda – Amsterdam – Occii
14.09.12 España – Madrid – festival Chiko tropiko
15.09.12 Belgica – Brüssel – La fete de la Jeunesse et de la musique de Auderghem
16.09.12 Holanda – Tilburg – Cul de Sac (Incubate Festival)
18.09.12 Alemania – Hannover – Sturmglocke
19.09.12 Alemania – Göttingen – Kabale
20.09.12 Alemania – Berlin – SO36
22.09.12 Alemania – Leipzig – Connewitz
23.09.12 Alemania – Jena – Kassablanca
25.09.12 Alemania – Nürnberg – Desi
26.09.12 Alemania – Augsburg – Ballonfabrik
27.09.12 Austria – Wien – Chelsea
28.09.12 Austria – Innsbruck – Treibhaus
29.09.12 Alemania – Leonberg – Beat Baracke

CC BY-SA 4.0 hotter than hell! Las Kumbia Queers im September in Europa von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Wem gehört die Welt? Der G20-Gipfel und der alternative „Cumbre de los Pueblos“ in Buenos Aires
125
Vom 30. November bis 1. Dezember fand in der argentinischen Hauptstat Buenos Aires der 13. G20-Gipfel statt. Ein Jahr nach den Protesten, der Gewalt und der Polizeirepression in Hamburg, trafen sich die Staats- und Regierungschefs der 19 führenden Industrie- und Schwellenländer sowie Vertretern der Europäischen Union, IWF und Weltbank wieder inmitten einer städtischen Metropole. Und zum ersten Mal überhaupt in Südamerika. Buenos Aires war in diesen Tagen hermetisch von Sicher...
Feministischer Sound aus Nicaragua: Gaby Baca und Mafe Carrero on Tour
158
(Berlin, 27. November 2018, npl).- Auf ihrer Tour „Déjanos volar“ waren Gaby Baca und Mafe Carrero, zwei feministische Musikerinnen aus Nicaragua, Ende Oktober auch in Berlin. Die Liedermacherin Gaby Baca kritisiert schon seit langem die Regierung von Daniel Ortega (FSLN) für ihren Machismus und die Selbstbereicherungsmentalität. Die 22 Jahre junge Rapperin Mafe Carrero war als Teil der jungen Oppositionsbewegung aktiv. Im Hinterzimmer einer Berliner Ladenwohnung stehen Ga...
Feministischer Sound aus Nicaragua: Gaby Baca und Mafe Carrero
81
Auf ihrer Tour durch Europa waren Gaby Baca und Mafe Carrero, zwei feministische Musikerinnen aus Nicaragua, Ende Oktober auch in Berlin. Die bekennende lesbische Singer Songwriterin Gaby Baca kritisiert schon seit langem Machismus und Selbstbereichrungsmentalität der ehemals revolutionären FSLN. Die 22 Jahre junge Rapperin Mafe Carrero ist als Teil der jungen Oppositionsbewegung aktiv und bedroht. Beide mussten Nicaragua verlassen. In den Berliner Räumen von Wildwasser, eine...
onda-info 447
129
Hallo und Willkommen zum randvollen onda-info 447, diesmal starten wir mit einem Interview. Onda sprach mit Miguel Angel Paz, dem Vorsitzenden der Menschenrechtsorganisation Voces Mesoamericanas, über die Karawane der Migrant*innen an der mexikanischen Grenze. Aber unser eigentlicher Schwerpunkt dieser Sendung ist Nicaragua. Dazu haben wir zwei sehr unterschiedlichen Beiträge: Auf einer Pressekonferenz im Oktober in Berlin haben drei Oppositionelle der Regierung Ortegas üb...
Argentinien: Die Gesundheitsversorgung krankt!
201
(Buenos Aires, 4. Oktober 2018, la vaca).- Tausende Beschäftigte im Gesundheitssektor, Patient*innen und Arbeiter*innen haben eine weitere Großdemonstration organisiert. Es geht um die Auswirkungen der Anpassungsprogramme im ganzen Land, die Entlassungen des Krankenhauspersonals, die psychische Gesundheit in den Vorstädten. Notizen und Stimmen einer Krise im Endstadium: Nora Cortiñas, Großmutter der Plaza de Mayo, erhebt ihre Faust und die Menge umarmt sie mit ihrem Applaus....