Nicaragua

G8 Serie + G8 Serie + G8 Serie: Schwerpunkt Wasser – Norwegische Fischzucht im Nicaraguasee: Was für den Konzern günstig ist, kommt die Menschen am See teuer zu stehen


Der Beitrag stammt aus dem Herbst 2006. Natürlich ist Herr Bolaños inzwischen nicht mehr Präsident.

Vom Nicaraguasee aus bietet die Insel Ometepe einen majestätischen Anblick, wenn die Sonne hinter ihren Zwillingsvulkanen versinkt. Die Wolken am Himmel und die Wasseroberfläche leuchten dann in fantastischen Pastelltönen. Nahe dem Ufer beim Vulkan Maderas trägt der See indes eine eiserne Maske: Zwei Dutzend schwimmenden, Stahlkäfige von 30 Metern Umfang sind hier verankert, welche der norwegisch-nicaraguanische Konzern Nicanor als Fischfarmen betreibt. Für den Cocibolca, wie die Einheimischen den größten See Mittelamerikas nennen, hat die Fischzucht verheerende Folgen.

CC BY-SA 4.0 G8 Serie + G8 Serie + G8 Serie: Schwerpunkt Wasser – Norwegische Fischzucht im Nicaraguasee: Was für den Konzern günstig ist, kommt die Menschen am See teuer zu stehen von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

onda-info 373 – Nicaragua-Special Nicaragua ist für viele durch die Revolution von 1979 bekannt. Der Somoza-Clan wurde von der linke Befreiungsbewegung FSLN entmachtet. Dies brachte große Hoffnung für eine Bevölkerung, die 50 Jahre lang unter einer Diktatur gelebt hatte. Doch schon wenige Jahre später gab es einen blutigen Bürgerkrieg, Die USA wollten keine linke Revolution und finanzierten und rekrutierten eine Rebellenarmee, die sogenannten Contras. Diese hatten den Auftrag, die Sandinistische Revolution zu...
Quer durch die Demokratie – Nicaraguas Kanalprojekt und die Menschenrechte von Markus Plate (Berlin, 18. Dezember 2015, npl-voces nuestras).- Während Nicaraguas Präsident Daniel Ortega durch das 40 Milliarden US-Dollar teure Projekt Hunderttausende neuer Arbeitsplätze verspricht, symbolisiert der Nicaragua-Kanal für andere die Aushöhlung der Demokratie und eine ökologische Katastrophe. Viele halten das ganze Projekt gar für ein lukratives Luftschloss. Auf solche Kritik reagiert Nicaraguas Regierung zunehmend allergisch. Bedrohtes UNESCO-Biosphär...
Poonal Nr. 733 Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen vom 05. September 2006 Inhalt MEXIKO Opposition verhindert Rede des Präsidenten vor dem Kongress Übergriffe auf Basisradios in Oaxaca GUATEMALA Landkonflikte eskalieren Ausnahmezustand zur Drogenbekämpfung Mexiko weist 40.000 Guatemalteken aus NICARAGUA Frauen verstärkt Opfer von Gewalt und korrupten Behörden Widerstand gegen Tilapiazucht im Cocibolca PANAMA M...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.